Anzeige

CD-Kritik Ashra - New Age Of Earth

Interpret: Ashra

Titel: New Age Of Earth

Erscheinungsjahr: 1976

Genre: Instrumental, Electronic-Music, Ambient

Bewertung: Wertung: 9 von 10 Sternen

(9/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

New Age Of Earth ist der Titel eines Albums der Band Ashra. Das Album erschien im Jahr 1976.

Das Album erschien unter dem Bandnamen Ashra bzw. Ash Ra Tempel, im Nachhinein kann man aber auch von dem Album sagen, dass es ein Soloalbum von Manuel Göttsching ist. Im Gegensatz zum Vorgänger Inventions For Electric Guitar setzt Göttsching hier nicht nur auf Gitarren. Mit New Age Of Earth legte Göttsching ein Album vor, dessen Stellenwert erst später klar wurde. von der Rockbox z. B. wurde das Album später in ihre Liste der 25 bedeutendsten Ambientalben aller Zeiten gewählt.

Die Songs

Sunrain und Ocean Of Tenderness verzaubern mit schönen Klanglandschaften und Soundcollagen, interessant die Albatross-like Basslinien und die zurückhaltenden Gitarrenleads.

Deep Distance wird durch die Basslinie und einen subtilen Groove etwas mehr angetrieben, das hat viel der klassischen Electronica Richtung Klaus Schulze.

Nightdust erinnert am ehesten an Motive von Inventions, der Kontrast von etwas schnelleren Passagen und spacigen Floydschen Klanglandschaften funktioniert grandios.

Fazit Inventions for Electric Guitar war (zumindest für mich) ein unglaublich spannendes Album. Auf New Age wird das alles relaxter und klingt weniger bedrohlich. Göttsching vermittelt zumindest eine ganz andere Stimmung, als auf dem Vorgänger. So oder so ist das auf beiden Alben großes Kopfkino, da werden beim Hören fast zwangsläufig Emotionen und Bilder im Kopf freigesetzt. Und das sind die Momente, die man haben will. Schade für den, bei dem das nicht funktioniert. An Göttsching liegt das dann aber nicht.

Trackliste

  1. Sunrain - 7:26
  2. Ocean of Tenderness - 12:36
  3. Deep Distance - 5:46
  4. Nightdust - 21:50

Rezensent: MP