Anzeigen




Info und Diskographie Brainstorm

Brainstorm war eine Band aus Baden-Baden, die ab Bandgründung 1972 vornehmlich progressiven Jazzrock mit einem Schuss Canterbury präsentierte und so naturgemäß in die Schublade Krautrock gepackt wurde.

Der harte Kern der Band bestand aus Roland Schaeffer (Blockflöte, Klarinette, Gitarre, Bass und Saxophon), Eddy von Overheidt (Klavier), Joachim Joe Koinzer (Drums, Percussion) und Rainer Bodensohn (Flöte). Mit dem Gitarristen Helmut Rusch und Jürgen Argast (Bass) gründeten die Musiker 1968 die Band Fashion Pink, die 1970 zu Aufnahmen in ein Studio ging. Zur Veröffentlichung kam es zunächst nicht, Ende 1971 wurde aber immerhin eine Kurz-LP vorgestellt. Daran anschließende Aufnahmen im Dierks-Studio führten jedoch nicht zu einer weiteren Veröffentlichung.

Auf Anregung der Plattenfirma wurde 1972 aus Fashion Pink die Band Brainstorm. Die Band bestand damals aus den vier Gründungsmitgliedern Schaeffer, von Overheidt, Koinzer und Bodensohn. Beim Intercord Sublabel Spiegelei gab es einen Vertrag, betreut wurde die Band u. a. von Wolfgang Woomy Schmidt (später als SWR3 Redakteur bekannt) und Christian Simon (später u. a. bekannt als Rockpalast Regisseur). Ende 1972 erschien das erste komplette Brainstorm Album, Smile A While, welches sich trotz guter Kritiken nicht gut verkaufte.

1973 wurde die Single Youíre The One/Das Schwein trügt aufgelegt. In der Phase stieß Bassist Enno Dernov (zuvor Judís Gallery) zur Band. Mit ihm wurden 1973 sechs Songs für die zweite LP Second Smile eingespielt. Die Plattenfirma hatte nach den eher schwachen Umsätzen des Debütalbums kein allzu großes Vertrauen in die Band und legte nur 2000 Alben auf. Das Album wurde wiederum gut bewertet, konnte sich allerdings aufgrund der Veröffentlichungspolitik naturgemäß nicht gut verkaufen.

Mitte 1973 schied Drummer Joe Koinzer aus, er wurde durch Horst Mittmann ersetzt. Es folgte ein Auftritt beim WDR, der später auch auf CD erscheinen sollte. Danach hat sich die Band scheinbar aufgelöst.

Schaeffer zog es u. a. zu Guru Guru, der ehemalige Drummer Koinzer machte sich einen Namen als TV-Komponist und Drum-Dozent. Bodensohn studierte auf Lehramt und verwaltete später die Edition-Bodensohn mit musikalischen Arbeiten seines Vaters. Eddy von Overheidt ist, meines Wissens, ab und an als Komponist in Erscheinung getreten.

 

Diskographie Brainstorm

  • 1972 Smile A While
  • 1973 Second Smile
  • 2001 Last Smile (Mitschnitt WDR Konzert von 1974)
  • 2002 Bremen 1973 (Liveaufnahmen von 1973)

 

Zurück zu » Inhalt A - Z