Anzeigen






KurzInfo und Diskographie: Chicken Shack

Chicken Shack ist eine britische Blues Band. Die Band ist, abgesehen von kurzen Unterbrechungen, mindestens seit 1967 aktiv. Mittelpunkt und einzige Konstante der Band ist dabei der Gitarrist und Sänger Stan Webb. Chicken Shack gehörten vor allem zu Zeiten des englischen Blues-Revival zu den großen Hoffnungen der englischen Rock-Musik.

Am Anfang war die Sängerin Christine Perfect (später Christine McVie, Fleetwood Mac) mit an Bord. Die Band konnte gute Erfolge beim National Jazz Blues Festival feiern und bekam einen Plattenvertrag. Nach einer erfolgreichen Tour mit Freddie King erschien das Debütalbum 40 Blue Fingers. Das Album schaffte den Sprung auf Platz 12 der UK-Charts. Kurz später erschien das ebenfalls recht erfolgreiche Album O.K. Ken, das mit dem Bluescover I'd Rather Go Blind einen kleinen Hit abwarf. Die Alben 100 Ton Chicken und Accept konnten die Erfolge aber nicht mehr bestätigen. Moniert wurde die Drift zum härteren Rock in Verbindung mit den immer gleichen, an große Blueser angelegte Bluesmotive von Webb. Das klang nicht immer originell, was man auch auf dem Album Imagination Lady hören kann. Webb stellte dazu zwar ein Trio zusammen, das musikalisch voll auf der Höhe war. Aber das Album konnte nicht restlos überzeugen. Webb versuchte sich in permanenten Personalwechseln, was dem Sound der Band aber eher abträglich war. Von 1974 - 1977 war dann erstmal Pause.

1977 trat Webb wieder einmal mit neuer Mannschaft an. Chicken Shack blieb bei teilweise härterem Rock mit Blueseinflüssen, was aber in der Form nicht sehr gefragt war. Die Studioalben liefen nicht sehr gut, die Live-Platte von 1981 muss man als einen großen Misserfolg bezeichnen. Die Band verlor ihren Plattenvertrag und tingelte einige Jahre in wechselnden Besetzungen um Webb durch die Lande. Erst Ende der 1980er bekamen Chicken Shack wieder einen Plattenvertrag. Der Band kam damals sicherlich eine gewisse Nachfrage nach diesen traditionellen härteren Blues-Rocksounds entgegen. Dazu war und ist Stan Webb durchaus ein hoch geschätzter, wenn auch etwas unterbewerteter Gitarrist. Auch wenn ihm und seiner Chicken Shack über die gesamte Karriere gesehen der große Zuspruch versagt blieb, blieb Webb seinem Konzept mehr oder weniger treu und war auch 2012 mit Chicken Shack unterwegs.

 

Diskographie (Auszug)

  • 40 Blue Fingers, Freshly Packed And Ready To Serve (1968)
  • O.K. Ken (1969)
  • 100 Ton Chicken (1969)
  • Accept (1970)
  • Imagination Lady (1972)
  • Unlucky Boy (1973)
  • Goodbye Chicken Shack (Live) (1974)
  • Double (1977)
  • Stan The Man (1977)
  • That's The Way We Were (1978)
  • The Creeper (1978)
  • Chicken Shack (1979)
  • In The Can (1980)
  • Roadies Concerto (Live) (1981)
  • Simply Live (Live) (1989)
  • Changes (1991)
  • Plugging Good (1993)
  • On Air (BBC sessions) (1998)
  • Still Live After All These Years (2004)
  • Strange Situation/The Indigo Sessions (2006)