Anzeigen








Info und Diskographie: Hoelderlin

Hoelderlin ist eine deutsche Rockband, die man gerne dem Krautrock zuordnet. Allerdings waren Hoelderlin eine Band, die mit Folklore bis Klassiklastigem Material startete und stellenweise dem Folk-Rock und Prog-Rock zuzuordnen war. Ab 1979 wurde der Sound der Band gefälliger, sprich melodiöser und eingängiger.

Hoelderlin wurden 1970 in Wuppertal gegründet. Im Jahr 1972 erschien das erste Album, das von Texten des Deutschen Dichters Hoelderlin inspiriert war. Musikalisch wurde eine Mischung aus Klassik und Folk serviert. 1975 erschien das nächste Album. Es fiel etwas rockiger und komplexer aus, hielt sich musikalisch jedoch in weiten Teilen an die Konzeption des ersten Albums. Dazu sang die Band hier zum ersten Mal englisch. Die nächsten Alben Clowns And Clouds und Rare Birds waren komplett in englischer Sprache gehalten. Soundmäßig verfeinerte die Band ihr progressives Konzept durch den verstärkten Einsatz von Keyboards. Das Album Rare Birds wurde gerne mit Arbeiten von Caravan, Soft Machine und King Crimson verglichen. 1978 wurde das Live Album Traumstadt veröffentlicht, welches die Band auf dem Höhepunkt ihres Schaffens präsentierte. So sahen es zumindest viele Fans und Fachleute. Das Album wird zu den stärksten Hölderlin-Werken gezählt. Im Sounds-Leserpoll wurde es damals zu den drei stärksten deutschen Alben des Jahres gewählt. Im Prinzip war dieses Album auch der Abschied von alten Sounds.

Mit dem Album New Faces schlug die Band ein neues Kapitel auf. Der Sound wurde gefälliger, es wurde wieder komplett auf englisch gesungen. Mit New Faces gelang den Musikern ein handwerklich gutes Werk, das den Musik Express sogar zu Lobeshymnen veranlasste. Das Album war tatsächlich perfekt produziert, die Songs waren sehr eingängig und rockorientiert. Allerdings kam das Album bei alten Fans weniger gut an und der Band gelang es nicht, den Verlust der alten Fans durch neue Anhänger zu kompensieren. Mit dem nächsten Album Fata Morgana enttäuschte die Band komplett. Anscheinend war die Luft raus, denn die Band löste sich nach Erscheinen des Albums Fata Morgana auf.

Im Jahr 2005 kam es zur Reunion der Band Hoelderlin. Im Jahr 2007 erschien das Album 8. Mit dem Album zeigte sich die Band in guter Spiellaune. Hoelderlin zitierten alte Tugenden, vermengten diese aber mit relativ zeitgemäßem Soft-Rock.

 

Diskographie Hoelderlin

  • Hölderlin's Traum (1972)
  • Hölderlin (1975)
  • Clowns and Clouds (1976)
  • Rare Birds (1977)
  • Hoelderlin Live - Traumstadt (1978/79)
  • New Faces (1979)
  • Fata Morgana (1981)
  • 8 (2007)

 

Zurück zu » Inhalt A - Z