Anzeigen






Info und Diskographie In Extremo

In Extremo ist eine Band, die im Jahr 1995 zusammenfand, offiziell aber erst seit 1997 besteht. Die Band ging aus einer Verbindung zweier Bands hervor. Die eine Band befasste sich mit dem Thema mittelalterlicher Musik, die andere Fraktion kam aus dem Rock. Heraus kam dann so genannter Mittelalter Rock. Bei In Extremo heißt das: relativ harter Rock plus Zitaten aus mittelalterlicher Musik.

In Extremo entstand wie erwähnt aus der Fusion zweier Bands und der Idee, vornehmlich akustische Sounds einfach mit rockigen Sounds zu ergänzen. Auf ihrem ersten Album versuchte die Band noch zögerlich die Fusion zwischen Mittelaltermusik und Rock. Das Album wurde von der Band auf Märkten selbst vermarktet. Nachdem beide Bands bis Anfang 1997 getrennt auftraten, folgte die endgültige Fusion um 1997. Das Jahr 1997 gilt daher auch als offizielles Gründungsjahr der Band.

In Extremo legten danach musikalisch permanent an Härte zu, was sich auch in steigenden Verkaufszahlen niederschlug. Schon 1999 konnte die Band erstmals mit dem Album "Verehrt und Angespien" überraschen. Es erreichte Platz 11 der Deutschen Charts. Noch etwas höher ging es mit dem nächsten Album "Sünder ohne Zügel" (10. Platz).

Mit dem Album "7" ging es sogar bis Platz 3 der deutschen Charts. Genauso gut lief es für die Band mit dem Album Mein Rasend Herz im Jahr 2005. Auch die folgende Live CD schaffte es hoch in die Charts. Etwas eingebrochen war die Band mit dem Album "Kein Blick zurück", das es nur auf Rang 40 der deutschen Charts schaffte. Allerdings konnten In Extremo mit dem 2008er Album Sängerkrieg die Scharte auswetzen und erreichte erstmals die Topposition der deutschen Charts. Soundmäßig löste sich die Band etwas von Heavy Mustern der Vorgängeralben und bot eine moderat harte rockige Musik mit subtilen punkigen und erfreulich vielen mittelalterlichen Elementen an. Anfang 2011 erschien das Album Sterneneisen, welches eine gewisse Abkehr von Mittelaltersounds hin zum Mainstream zeigte.

 

Diskographie (Auszug)

  • 1996: In Extremo (Demo)
  • 1998: Hameln (Demo)
  • 1997: Die Goldene
  • 1998: Hameln
  • 1998: Weckt die Toten!
  • 1998: Die Verrückten sind in der Stadt (Live, Akustik)
  • 1999: Verehrt und Angespien
  • 2001: Sünder ohne Zügel
  • 2002: Live 2002
  • 2003: 7
  • 2005: Mein rasend Herz
  • 2006: Raue Spree 2005 (auch als Limited Edition mit 2 CDs) (Live)
  • 2006: Kein Blick zurück
  • 2008: Sængerkrieg
  • 2008: Sängerkrieg Akustik Radio-Show (Live + DVD mit Doku-Film)
  • 2009: Am Goldenen Rhein (Live)
  • 2011: Sterneneisen
  • 2013: Kunstraub