Anzeigen

Info und Diskographie: MC 5

MC 5 war eine Rockband aus dem Bereich Detroit/USA. Die Band wurde schon 1964 gegründet und bestand bis 1972. Danach gab es ein paar lose Reunions, im Jahr 2003 formierte sich die Band aber noch einmal.

MC 5 gelten als Urvater des Punk bzw. des härteren Garagen-Rock und damit ein Stück weit des Hard-Rock. Als eine der ersten Bands brachte MC 5 einen lauten und lärmenden Garagen-Rock mit stellenweise sehr harten Texten. Ihr erstes Album Kick Out the Jams (1969) gilt als Meilenstein der Rockmusik. Das Album wurde zunächst nicht veröffentlicht, weil die Band mehrfach die Vokabel motherfuckers benutzte. Erst als dieser Makel beseitigt wurde, durfte die Band das Album veröffentlichen. Kick Out The Jams gilt heute als Blaupause für die spätere Punkbewegung und den Hard-Rock.

Das erste Album konnte sich recht gut verkaufen, obwohl einige Plattenhändler damals sogar verhaftet wurden, wenn sie das Album verkauften. Die Band wehrte sich dagegen wortlaut und verlor danach den Vertrag mit der Plattenfirma. Man warf MC 5 unprofessionelles Verhalten vor. Auch danach wurde die Band kaum leiser, ganz im Gegenteil. MC 5 war eine recht revolutionäre Band, die zeitkritische Themen auf die Bühne brachte. Auch für die Legalize Marijuana Bewegung war MC 5 aktiv. Die folgenden Alben wurden jedoch deutlich unkritischer, der große Erfolg blieb aus. Im Jahr 1972 begann die Band auseinander zu brechen. Offiziell wurde MC 5 in dem Jahr aufgelöst. Es gab in den Folgejahren immer mal wieder was von MC 5 zu hören. Dazu gab es noch eine weitere Band um ein ehemaliges Mitglied, die sich New MC 5 nannte. Alle Reunions waren aber eher erfolglos. Im Jahr 2003 kam es zu einer länger anhaltenden Reunion, die aber im Februar 2012 mit dem Tod von Michael Davis endete.

 

Diskographie MC 5 (Auszug)

 

Zurück zu » Inhalt A - Z