Info und Diskographie The Pirates

Die Bandgeschichte der Pirates geht weit zurück - sehr weit. Um 1959 entstand die Band. Damals nannte man sich aber noch Johnny Kidd & The Pirates. Johnny Kidd (eigentlich Frederick Heath) war der Sänger der Band. Eines der Markenzeichen der Band war ihr Piratenoutfit. Johnny Kidd trug dazu auch noch eine Augenklappe. Die Band war Kult in England und gehörte dort zu den wichtigsten Bands des Rock'n'Roll.

Johnny Kidd's Pirates hatten 1959 mit Please Don't Touch einen guten Erfolg. Die nächste Single floppte dann aber. Ab 1960 konnte die Band dann mit einer ziemlich hart gespielten Rock'n'Roll Variante einige Singles in die Charts bringen. Im Jahr 1961 machten sich die Pirates selbstständig, konnten aber nie mehr an die alten Erfolge anknüpfen. Im Jahr 1966 löste sich die Band auf. Johnny Kidd verstarb im Jahr 1966.

Im Jahr 1976 passierte etwas scheinbar überraschendes. Die Band reformierte sich und konnte sich schnell wieder einen guten Namen erspielen. Das hat aber auch Gründe. Denn die Pirates reformierten sich in einer Phase, als die Punkmusik so langsam anrollte. Und die Punkfans sahen in Bands wie den Pirates durchaus so etwas wie geistige Urväter des Punk, da die Band früher einen recht kompromisslosen Rock'n'Roll gespielt hatte.

Die Pirates erspielten sich in der Londoner Clubszene sofort einen glänzenden Ruf. Es folgte ein Plattenvertrag. Die Band nahm 1976 das hochgelobte Album Out Of Their Skulls auf. Die Band spielte eigentlich die Musik, die sie früher schon spielte. Vielleicht war alles noch etwas energetischer und rotziger. Das kam gut an. 1978 erschien das ebenfalls exzellente Album Skull Wars. Es wurde wieder gelobt, allerdings verkaufte sich das Album nicht sehr gut. Auch die nächsten Alben verkauften sich nicht gut. Es wurde klar, dass die Band vor allem als Live-Band gefragt war und weniger als Studioband. So kam es noch zur Veröffentlichung von zwei Live-Alben. Im Jahr 1982 löste sich die Band auf.

 

Diskographie (Auszug)

Pirates

  • 1977 Out Of Their Skulls
  • 1978 Skull Wars
  • 1979 Happy Birthday Rock'n'Roll
  • 1979 Hard Ride
  • 1981 A Fistful Of Dubloons (Live)
  • 1992 Sailing Through France (altes Livematerial)
  • 1993 Live In Japan

Johnny Kidd & The Pirates

  • 1971 Shakin' All Over
  • 1978 The Best Of Johnny Kidd & Pirates
  • 1978 Johnny Kidd Rocker
  • 1988 Still Shakin'
  • 1988 The Johnny Kidd Memorial Album
  • 1983 Rarities
  • 1990 The Classic And The Rare
  • 1992 The Complete Johnny Kidd