Anzeigen







Info und Diskographie R.E.M

R.E.M wurde um 1980 in Athens, Georgia USA gegründet. Die Band zählt zu den wichtigsten und erfolgreichsten Vertretern des so genannten Alternative Rock.

R.E.M nahm das erste offizielle Album im Jahr 1983 auf. Das Album schaffte es in die Top 40 in den USA und wurde von Kritikern sehr wohlwollend aufgenommen. Der einzigartige Stil der Band wurde durchweg gerühmt. Ein Jahr später erschien das Album Reckoning, das den Sprung in die US Top 30 schaffte und in die Top 100 im U.K. kam. Mit Fables Of The Reconstruction trat die Band etwas auf der Stelle. Es lief nicht mehr ganz rund. Nur im U.K. konnte die Band einen Sprung nach vorne machen.

Das nächste Album Lifes Rich Pageant lief zwar nicht viel besser, aber es gab immerhin die erste Goldene Platte. Mit Document gelangte die Band in die Top 10 in USA und in die Top 30 im UK. Das Album lief insgesamt sehr gut. Die Band wurde nun auch in anderen Ländern bekannter (vor allem durch den Song It's The End Of The World). Das nächste Album Green lief ähnlich gut. Den endgültigen Durchbruch schaffte die Band mit dem nächsten Album Out Of Time. Grundsätzlich wurde die Band softer bzw. poppiger. Das Album enthält mit Losing My Religion einen Klassiker der Band und schaffte es unter anderem in den USA und im UK auf Platz 1 der Charts.

Mit dem nächsten Album Automatic For The People konnte die Band ihren Erfolg bestätigen und sogar noch etwas steigern. Das Album zählt heute zu den Meilensteinen der Rockmusik. Es war das bislang erfolgreichste Album der Band. Mit dem nächsten Album Monster kehrte die Band soundmäßig etwas zurück zu den Wurzeln. Das Album schaffte es auf Platz 1 in den wichtigsten Charts der Welt. Nahezu genauso gut lief das rockige Album New Adventures In Hi-Fi. Mit diesem Album wurde allerdings ein kommerzieller Abwärtstrend für die Band eingeläutet, auch wenn gerade dieses Album von vielen Fans als eines der besten R.E.M Alben überhaupt betrachtet wird. Das nächste Album Up lief nicht mehr so gut. Die Band konnte den Abwärtstrend mit dem nächsten Album Reveal mehr oder weniger auffangen. Auch Around The Sun lief ordentlich, die Band näherte sich den Sounds von Automatic For The People, was von den Fans gut aufgenommen wurde.

Dann war bis 2008 Pause. Mit dem Album Accelerate meldeten sich R.E.M erfolgreich zurück. Das relativ harte Album konnte weltweit ordentlich charten und konnte auch die Kritiker überzeugen.

Am 21. September 2011 gaben R.E.M auf ihrer Webseite die Auflösung als Band nach 31 Jahren bekannt. Die Meldung der Website:

To all our fans and friends: as REM, and as lifelong friends and co-conspirators, we have decided to call it a day as a band. We walk away with a great sense of gratitude, of finality, and of astonishment at all we have accomplished. To anyone who ever felt touched by our music, our deepest thanks for listening.

 

Diskographie (Auszug)