Anzeigen








KurzInfo und Diskographie Hans Joachim Roedelius

Hans-Joachim Roedelius gehört zu den Pionieren der Elektronik-Musik Szene in Deutschland. Roedelius wurde 1934 in Berlin geboren. Dort arbeitete er zunächst bis 1967 im sozialen Bereich um sich danach auf die Karriere als Künstler zu konzentrieren.

Hans-Joachim Roedelius gründete zusammen mit Conrad Schnitzler und Dieter Moebius die legendäre deutsche Band Cluster. Aus diesem Projekt heraus folgten auch Arbeiten mit dem britischen Musiker Brian Eno. Außerdem betrieben Moebius und Roedelius nebenher mit Michael Rother die Band Harmonia. Hans-Joachim Roedelius wirkte seither an unzähligen Projekten mit und nahm etliche Soloalben auf. Er ist heute freischaffender Musiker, Komponist, Dichter, Texter und Produzent.

Roedelius ist seit 2004 Intendant des Symposions More Ohr Less und seit 2005 Ehrenpräsident des Festivals Moving Cultures in Tirana. Zudem schreibt Roedelius ab und zu Filmmusiken oder arbeitet bei Theaterprojekten mit. Einen recht guten Namen hat er auch im Bereich Raum- und Klanginstallationen.

 

CD-Diskographie Hans-Joachim Roedelius (Auszug)

  • 1978 Durch die Wüste
  • 1979 Selbstportrait - Vol. II
  • 1979 Selbstportrait
  • 1980 Selbstportrait Vol. III Reise durch Arcadien
  • 1981 Wenn der Südwind weht (Selbstportrait IV)
  • 1981 Lustwandel
  • 1982 Offene Türen
  • 1984 Geschenk des Augenblicks
  • 1997 Tace
  • 1998 Aquarello
  • 2000 Roedeliusweg
  • 2006 Works 1968 - 2005
siehe auch CD Tipps und Info Cluster

 

Zurück zu » Inhalt A - Z