Anzeigen

Info und Diskographie Shaa Khan

Die Band Shaa Khan entstand um 1970 in Duisburg, Drummer Walter Kaulhausen und Gitarrist Roland Soltysiak gründeten die Band um zunächst in erster Linie klassischen Hard-Rock der Marke Deep Purple bis Led Zeppelin nachzuspielen. Nachdem einige Musiker der Band an Jazzkursen der Akademie Remscheid teilnahmen, änderten Shaa Khan ihr Konzept deutlich. Aus der Hard-Rock Cover Band wurde so langsam aber sicher eine Band, die Elemente aus Rock und Jazz vermischte. Noch war die Formation allerdings etwas fragil. Neben Kaulhausen und Gitarrist Soltysiak gehörte Bassist Jochen Gutermuth zum festen Kern.

1974 fand man in Heiner Waldmann (Gesang Gitarre), Horst "Schroeder" Schlechtriemen (Keyboards) und Klaus Grandt (Gesang, Percussion) die geeigneten Musiker für ein festes Bandkonzept. Außerdem suchten die Musiker nach einem neuen und eigenen Sound, der in Richtung Melodic-Rock mit anspruchsvollen Arrangements tendieren sollte. 1977 ging die Band ins Studio von Dieter Dirks und spielte das Album The World Will End On Friday ein, das 1978 bei Sky Records veröffentlicht wurde. Leider wurde das Album sehr verhalten aufgenommen, der Sounds lobte zwar die saubere Produktion, bemängelte aber das insgesamt langweilige Konzept.

1979 erschien bei Sky das zweite Bandalbum, Anything Wrong? Die Band hatte sich weiterentwickelt. Insgesamt wirkte das Album noch professioneller und eingängiger. Die Band selbst fand für ihren Stil eine eigene Genrebezeichnung: Gentle Rock. Beim Publikum kam dieses Konzept gut an, allerdings hielten sich die Verkaufszahlen in Grenzen, auch wenn inoffiziell immer mal die Rede von über 35.000 verkaufter Exemplare war.

In den folgenden Jahren verschrieb sich die Band dem härteren Rock, die Band wollte vor allem Live eine klar strukturierte und prägnante Musik spielen, zu der die Leute Tanzen und mitsingen konnten. Das machte aus der erfolgversprechenden Melodic-Rock Band eine von vielen Bands im Rockbereich. Die Erfolge hielten sich in Grenzen. Bis 1993 erschienen noch zwei Singles (Someone's Calling/Running und Radio/Rock Mafia). Shaa Khan lösten sich 1993 im Rahmen eines Abschlusskonzerts beim 25-jährigen Jubiläums von amnesty international Duisburg auf.

 

Diskographie Shaa Khan (Auszug)

  • 1978 The World will End On Friday
  • 1979 Anything Wrong?
  • 2009 Live Im Pulp

 

Zurück zu » Inhalt A - Z