Anzeigen



Info und Diskographie: Simple Plan

Simple Plan ist eine Band aus Kanada. Sie wird stilistisch dem Pop-Punk zugeordnet und konnte spätestens mit ihrem 2008er Album Simple Plan auch außerhalb Kanadas und den USA den Durchbruch feiern.

1993 taten sich Pierre Bouvier, Charles-André "Chuck" Comeau, Philippe Jolicoeur und Adrian White in der Band Reset zusammen . Trotz umfangreicher Tourneen in Kanada schaffte Reset den Durchbruch nicht. Im Jahr 1998 veröffentlichte Reset das Album No Worries, das jedoch nicht sehr erfolgreich war. Nach dem Release verließ Comeau die Band.

Reset veröffentlichte ein weiteres Album, No Limits. Auch dieses Album war nicht sehr erfolgreich. Kurz danach ging Bouvier und schloss sich mit Comeau zusammen. Aus der ehemaligen Band Reset bildete sich schließlich Simple Plan heraus.

2002 veröffentlichte Simple Plan ihr Debütalbum No Pads, No Helmets … Just Balls. Das Album konnte in den Alternative New Artist Charts die Topposition erreichen. In den USA und in Kanada reichte es für die Top 40, auch in Deutschland schaffte die Band den Einzug in die Top 50. Die Band tourte im Sog des Albums sehr intensiv. Eine Tour in Japan war praktisch komplett ausverkauft. Mittlerweile erhielt die Band für das Album in den USA zweimal Platin, in Kanada viermal Platin.

Im Jahr 2004 folgte das zweite Album Still Not Getting Any. Mit dem Album versuchte sich die Band vom reinen Pop-Punk Image zu lösen. Auch textlich versuchte sich die Band an Grown-Up Themen und konzentrierte sich nicht mehr nur auf Jugendthemen. Das Album war sehr erfolgreich und schaffte in den USA die Topposition, in Kanada Platz 3 der Charts, in Deutschland erreichte die Band die Top 20, in Österreich reichte es sogar für Rang 5. 2005 folgte das Live Album MTV Hard Rock Live.

Nach umfangreichen Tourneen begann die Band im Jahr 2006 an den Arbeiten für ihr drittes Album. Im Herbst veröffentlichte Simple Plan die Single When I'm Gone, die bislang ihre erfolgreichste Single wurde. Das Album Simple Plan wurde im Frühjahr 2008 veröffentlicht. Mit dem Album schaffte die Band in Europa ihren Durchbruch, was wohl auch durch umfangreiche Tourneen in einigen europäischen Ländern begünstigt wurde. Auch in Kanada reichte es wieder für Rang 2 der Charts, in den USA reichte es nicht mehr für die Top 10.

 

Diskographie Simple Plan (Auszug)

  • 2002 No Pads, No Helmets… Just Balls
  • 2004 Still Not Getting Any…
  • 2008 Simple Plan
  • 2011 Get Your Heart On!