Anzeigen






Info und Diskographie Triumvirat

Triumvirat war eine deutsche Band, die im Jahr 1969 in Köln gegründet wurde. Die Band spezialisierte sich anfangs auf eine Art Klassik-Rock mit progressiven Anklängen. Die Zeitschrift Sounds sah es nach Erscheinen des ersten Albums Mediterranean Tales so: ein schlechter Abklatsch von Emerson Lake & Palmer. Dieses Urteil blieb hängen, in der Folge musste die Band mit dem Stigma eines ELP Klons leben. Deswegen waren die Arbeiten von Triumvirat sehr umstritten, Triumvirat teilten in etwa das selbe Los wie die deutschen Kollegen von Eloy. Entweder man liebte die Band oder man hasste sie. Triumvirat polarisierten. Aber sie hatten auch großen Erfolg, und das vor allem in den USA. Mit dem zweiten Album Illusions on a double Dimple ließ die Band aufhorchen. Das Album kam in den US Billboard Charts bis auf Rang 32 nach vorne. Bei der Kritik kam das Werk nicht schlecht an, auch wenn dieses mal der Rolling Stone konstatierte: ...ein Werk, das sich wie Tarkus anhört...... Da war er also wieder, der Vergleich zu ELP. Aber letztlich gehört Illusions On A Double Dimple heute zu den Meilensteinen der Deutschen Rockmusik. Auch das nächste Album Spartacus lief besonders in den USA ähnlich gut, wieder erinnerte das Werk teilweise an Arbeiten von ELP. Auf Spartacus konnte man auch eine erste Tendenz Richtung AOR und Mainstream feststellen. Auch Spartacus zählt man mittlerweile zu den Meilensteinen der Band und zu einem wichtigen Album des Deutschrock. Allerdings lief Spartacus gerade in Deutschland wieder sehr schlecht, weshalb die Band schließlich in die USA emigrierte. Dort entstand das Album Old Loves Die Hard. Es verkaufte sich in den USA recht gut und erhielt gute Kritiken. Nach der Produktion des Albums wurde aber auch klar, dass die Band im Prinzip nur aus einem Musiker bestand, nämlich Hans-Jürgen Fritz. Die Band brach auseinander und bestand fortan nur noch aus Jürgen Fritz, der zukünftig sozusagen nur noch mit Gastmusikern arbeitete.

Das nächste Album Pompeii musste, wegen Namenstreitigkeiten, unter dem Bandnamen New Triumvirat veröffentlicht werden. Das Album wurde erneut kontrovers diskutiert. Die einen machten es zum Anti-Tip, andere erklärten es zum Meisterwerk. Was abfiel war einer der bekanntesten Bandsongs, The Hymn. Pompeii markierte dann auch den endgültigen Abschied der Band von Klassik- und Progelementen. Mit dem nächsten Album veränderte Fritz sein musikalisches Konzept dramatisch. Er produzierte mit A La Carte ein Album, das ganz und gar nach AOR und Westcoast Rock klang. Ein gut produziertes Album mit guten Songs, aber ganz anders als die alten Werke und überhaupt nicht das, was die Fans erwarteten. Ebenso war das nächste Album gelagert. Gut klingender Westcoast Rock ohne große Höhepunkte. Ungeachtet aller musikalischer Fähigkeiten konnte Fritz mit dem letzten Album nicht mehr an alte Erfolge anknüpfen und löste die Band auf.

 

Diskographie Triumvirat (Auszug)

 

Zurück zu » Inhalt A - Z