Anzeigen










Bigraphie und Diskographie U2

U 2 formierten sich im Jahr 1976 in Dublin. Zur Band gehörten damals David Evans ("The Edge" git), Adam Clayton (b), Larry Mullen (dr) und Sänger Paul Hewson ("Bono"). Die Band startete inmitten des Punkbooms und konnte mit ihrem einzigartigen groovigen Gitarrenrock und dem charismatischen Gesang von Bono die Fans schnell begeistern, bei der Fachpresse kam ihre Musik zunächst aber nicht so gut an.

U 2 nahmen sich immer wieder kritischer Themen an und konnten die Fans mit ihren rauen Kraft mitreißen. Dabei überzeugten Drummer Mullen und Bassist Clayton als ungemein dynamisches Rhythmusduo. The Edge brachte einen einzigartigen Gitarrensound ein, der geprägt war von rhythmisch-akkordischem Spiel, das in der Regel mit viel Echo unterlegt war. Darüber legte dann Sänger Bono seine kritischen Texte, die er mit einem sehr überzeugenden Charisma zu Gehör brachte.

Mit dem ersten Album Boy konnte die Band im Jahr 1980 zunächst nur in Irland erste Erfolge feiern, besser lief es mit dem zweiten Album October, welches im UK besser charten konnte. Schon mit dem dritten Album War gelang der Band so etwas wie der Durchbruch. Die Singles New Year's Day und Sunday Bloody Sunday wurden internationale Hits. Nach dem mäßig erfolgreichen Live Album Under A Blood Red Sky erschien das Album The Unforgettable Fire mit dem Hit Pride. Spätestens mit dem 1987er Album The Joshua Tree stieg die Band zu den erfolgreichsten modernen Rockbands auf. Das Album konnte weltweit hoch in die Charts einsteigen, die Songs I Still Haven' Found und With Or Without You wurden Welthits. Das Album zählt heute zu den Meilensteinen der Rockmusik.

Mit Rattle And Hum konnte die Band ihren Erfolg in etwa bestätigen. Die Band riskierte mit den Alben Achtung Baby und Zooropa einen Stilbruch. Beide Alben waren ziemlich experimentell angelegt und klangen deutlich anders als die erfolgreichen Vorgänger. Achtung Baby erhielt einen Grammy und verkaufte sich äußerst gut. Es wurde von Kritikern sehr hoch bewertet und zählt heute zu den wichtigsten U2-Alben. Zooropa erhielt einen Grammy als bestes Alternative Album und wurde von den Kritikern ebenfalls sehr gut bewertet. Allerdings verkaufte es sich nicht so gut wie Achtung Baby.

Das nächste Album Pop stieg zwar auch sehr schnell auf die Topplätze der Charts, enttäuschte die Fans aber durch die Disco- bis Dancemusik Ausrichtung. U 2 kehrte mit den nächsten Alben All That You Can't Leave Behind und How To Dismantle an Atomic Bomb erfolgreich zu ihren Rockwurzeln zurück. Beide Alben platzierten sich aus dem Stand erfolgreich in den wichtigen Charts ganz oben und wurden wiederum mit einigen Grammys bedacht.

Die Band ließ sich dann relativ lange Zeit, um das nächste Studioalbum vorzulegen. Im Frühjahr 2009 war es soweit, das Album No Line On The Horizon erschien. Die Band konnte mit dem Album durchaus überzeugen und schaffte es wieder auf Rang 1 der meisten Charts. Vor allem Bono war jedoch über die vergleichsweise geringen Verkaufszahlen enttäuscht. Die konnte er dank einer geschickten Marketingidee mit dem 2014er Album Songs Of Innocence locker steigern, da itunes User das Album ohne Nachfrage automatisch in ihren Account hochgeladen bekamen. Viele davon waren not amused, Bono entschuldigte sich später halbherzig.

 

Diskographie (Auszug)