Anzeige

CD-Kritik Deep Purple - Come Taste The Band 35th Anniversary Edition

Interpret: Deep Purple

Titel: Come Taste The Band 35th Anniversary Edition

Erscheinungsjahr: 2010

Genre: Rock, Blues-Rock

 

Rezension/Review

Come Taste The Band ist ein Album von Deep Purple. Es erschien im Jahr 1975 und kennzeichnete Beginn und Ende der kurzlebigen Mark IV Formation. Für Deep Purple war danach erst mal der musikalische Ofen aus. Zum Album bzw. zu den Songs selbst möchte ich auf die Besprechung des Original Albums verweisen.

Am 29.10.2010 soll nun die 35th Anniversary Ausgabe von Come Taste The Band herauskommen. Es ist der vorläufige Abschluss einer Re-Release Serie der alten Alben von MkI bis MkIV aus der Phase von 1968 - 1975.

Come Taste The Band kommt als Doppel CD (wahlweise als Doppel-LP) mit einem aufwändigen Booklet daher. Das ist nicht schlecht, denn so erfährt einige interessante Infos über das Album bzw. dessen Entstehung. Die erste CD ist nahezu identisch mit dem Originalalbum. Es gibt als Bonustrack You Keep On Moving in der Singleversion.

Die zweite CD wurde von Kevin Shirley neu remixt. Dazu gibt es zwei neue Songs - Same in L. A. und den Bolin/Paice Jam. Außerdem wurden This Time Around und Owed To 'G' gesplittet, Drifter wurde an das Ende der Originalsongs gehängt. Der Bonustrack Same In L. A. passt gut in das Konzept des Albums. Beim Bolin/Paice Jam handelt es sich um eine Session von Bolin und Paice, die beide gut aufgelegt zeigt. Dieser Jam ist auch ein weiteres Indiz für das Talent Bolins. Die remixten Versionen erscheinen einerseits transparenter und luftiger, aber auch lauter und druckvoller. Stellenweise haben die Remixes etwas zu viel Hall abbekommen, ziemlich stark macht sich das z. B. in den Rhythmusgitarren auf Gettin' Tighter bemerkbar. Insgesamt ist der Remix aber gut gelungen und er wertet die Originale durchaus auf.

Fazit Come Taste The Band muss sich in der Deep Purple Diskographie nicht verstecken. Diese Anniversary Ausgabe macht durchaus Sinn. Man erhält das Original-Album plus der Singleversion von You Keep On Moving. Dazu ist das Booklet schön und informativ gemacht. Für alle, denen die Original Aufnahmen etwas zu "muffig", klingen, können die remixten Versionen außerdem einen gewissen Mehrwert bringen.

Trackliste

CD1

  1. Comin' Home
  2. Lady Luck
  3. Gettin' Tighter
  4. Dealer
  5. I Need Love
  6. Drifter
  7. Love Child
  8. This Time Around/Owed To 'G'
  9. You Keep On Moving
  10. You Keep On Moving (Single version)

CD2 (2010 original album remixes)

  1. Comin' Home
  2. Lady Luck
  3. Gettin' Tighter
  4. Dealer
  5. I Need Love
  6. You Keep On Moving
  7. Love Child
  8. This Time Around
  9. Owed To 'G'
  10. Drifter
  11. Same In L.A. (Bonus track)
  12. BolinPaice Jam (Bonus track)

Rezensent: MP