Anzeige

CD Kritik Donovan - Barabajagal

Interpret: Donovan

Titel: Barabajagal

Erscheinungsjahr: 1969

Genre: Rock, Beat, Folk-Rock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Barabajagal ist der Titel des siebten Studioalbums von Donovan. Das Album erschien in den USA im August 1969, in Großbritannien wurde das Album zunächst wegen der bekannten Kontraktprobleme nicht veröffentlicht. Produzent war zum letzten mal der umtriebige Mickie Most. Er galt als Hitgarant für Donovan. Nach dem Album trennten sich ihre Wege und die Erfolgskurve von Donovan brach tatsächlich stark ein.

Barabajagal wird von vielen Fachleuten zu den essenziellen Donovan Alben gezählt. Das hat zum Teil mit der hochkarätigen Besetzung zu tun. Donovan holte für viele Tracks neben der kompletten Jeff Beck Group mehr oder weniger bekannte Leute wie Jeff Beck (Guitar), Madeline Bell (Vocals), Tony Carr (Percussion, Drums), Leslie Duncan (Vocals), Aynsley Dunbar ( Drums), Alan Hawkshaw (Piano), Nicky Hopkins (Keyboards), Harold McNair (Flute), Rod Stewart (Vocals), Danny Thompson (Bass) und Ron Wood (Guitar).

Hauptgarant für den Erfolg des Albums dürfte aber der überragende Erfolg der Auskopplung von "Atlantis" gewesen sein. Der Song wurde als A-Seite in Großbritannien herausgebracht, in den USA reichte es nur als B-Seite (auf der A-Seite war der wesentlich erfolglosere Song To Susan On The West Coast Waiting).

Zwei Songs sind, wenn man es so möchte, reine Sessionprodukte von Donovan und der Jeff Beck Group: "Goo Goo Barabajagal (Love Is Hot)"(auch "Barabajagal (Love Is Hot)" bzw. kurz "Barabajagal") und "Trudi". Beides interessante Songs, wobei der Endmix auf Trudi m. E. besser gelungen ist.

"Superlungs (My Supergirl)" klingt mit seiner beat-typischen psychedelischen Wirkung recht interessant, etwas überzogen ist dagegen die schmachtende Ballade "Where Is She". Eines der Highlights des Albums stellt "Happiness Runs" dar, ein schöner Akustik Song, vor allem der Refrainpart mit dem großen Chor von Donovan, Graham Nash, Michael McCartney und Lesley Duncan überzeugt. Im Kontrast dazu wirkt "I Love My Shirt" wie ein nettes und unbeschwertes, aber auch etwas unverbindliches Kinderlied. "The Love Song" rockt ordentlich, das Akustikgitarrenriff verspricht zu Beginn aber mehr, als der Song letztlich hält.

"To Susan on the West Coast Waiting" ist einer der typischen Donovan Vertreter mit vergleichsweise verträumter Stimmung und angedeutetem Stimmvibrato. Zu "Atlantis" muss man nicht mehr viel sagen. Es ist und bleibt ein eindrucksvoller Song des Geschichtenerzählers Donovan. "Pamela Jo" beendet das Album als eine der swingenden jazzigen Nummern, welche Donovan scheinbar sehr mochte.

Fazit Barabajagal ist ein interessantes Donovan Album. Es wird oft als das vielschichtigste bzw. abwechslungsreichste Donovan Album bezeichnet. Genau genommen legte Donovan aber keinen größeren Querschnitt vor, als auf den direkten Vorgängeralben. Diese würde ich im direkten Vergleich auch höher einstufen. Auf Barabajagal wirkt der Endmix nicht sehr glücklich, Donovans Stimme wird weit nach hinten gedrückt. Besonders die beiden sessionartigen Songs Barabajagal und Trudi fallen daher für meinen Geschmack etwas ab. Die ruhigen Songs erreichen aber auch selten die Qualität der frühen lyrischen Donovan Songs. So gesehen ist Barabajagal ein, für Donovan Verhältnisse, eher durchschnittliches Album mit zwei Höhepunkten: Atlantis und Happiness Runs.

Trackliste

  1. Barabajagal (Love Is Hot) 3:20
  2. Superlungs (My Supergirl) 2:39
  3. Where Is She? 2:46
  4. Happiness Runs 3:25
  5. I Love My Shirt 3:19
  6. The Love Song 3:14
  7. To Susan on the West Coast Waiting 3:12
  8. Atlantis 4:58
  9. Trudi 2:23
  10. Pamela Jo 4:24

2005 bonus tracks

  • Stromberg Twins 4:40
  • Snakeskin 2:41
  • Lauretta's Cousin Laurinda 4:18
  • Swan (Lord of the Reedy River) 3:08
  • Poor Man's Sunshine (Nativity) 5:19
  • New Year's Resolution (Donovan's Celtic Jam) 3:16
  • Runaway 3:03
  • Sweet Beverley 2:59
  • Marjorie (Margarine) 3:17
  • Little White Flower 2:09
  • Good Morning Mr. Wind 2:08
  • Palais Girl 2:26
  • Lord of the Universe 3:12

Alle Tracks Donovan P. Leitch

Rezensent: MP