Anzeige

CD Kritik Donovan - What's Bin Did and What's Bin Hid (US-Version Catch The Wind)

Interpret: Donovan

Titel: What's Bin Did and What's Bin Hid (US-Version Catch The Wind)

Erscheinungsjahr: 1965

Genre: Folk

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

What's Bin Did and What's Bin Hid ist der Titel des Debütalbums von Donovan. In Großbritannien wurde das Album im Mai 1965 veröffentlicht. In den USA kam das Album einen Monat später unter dem Titel Catch The Wind heraus.

Der Schotte Donovan war zum Zeitpunkt des Release gerade eben 19 Jahre alt geworden, hatte sich aber als Livekünstler schon einen guten Namen in der britischen Folk-Szene gemacht. Da er sich zunächst in starkem Maß an Woody Guthrie orientierte, wurde Donovan von der Presse oft abschätzig als "Schmalspur Dylan" bezeichnet, andererseits aber auch als "Englands Antwort auf Dylan" gefeiert. Dass Donovan ein bekennender Fan von Guthrie ist, steht dabei außer Frage. Ob und inwiefern er sich jedoch wie Dylan anhörte, muss jeder für sich selbst beantworten. Da er ein paar Songs aus dem US-amerikanischen Raum covert, klingt das natürlich nach US-Folk Richtung Guthrie und damit auch etwas nach Dylan. Aber daneben hatte Donovan mit seiner bemerkenswerten Flatpickingtechnik eine ganz eigene Note entwickelt, welche zwischen verträumtem Brit-Folk und erdigem US-Folk pendelt.

Neben Donovan, der den Großteil des Albums mit Stimme, Akustikgitarre und Mundharmonika bestreitet waren bei den Aufnahmen Brian Locking (bass), Skip Alan (drums) und Gypsy Dave (kazoo) dabei.

Im Grunde genommen könnte man das Album auch zweiteilen in Songs mit einer Tendenz zum US-Folk (Josie, Remember The Alamo, Car Car, Goldwatch Blues, To Sing For You, Donna Donna). Dabei legt er mit Car Car seine Hommage an Woody Guthrie vor, es ist ein Cover dessen Riding In My Car.

Mit Songs wie Catch The Wind und Ramblin' Pony schwimmt sich Donovan dagegen schon frei von diesem Korsett. Beachtlich ist der Unterschied zwischen der Albumversion von Catch The Wind (nur Donovan mit Gitarre und Harp) im Gegensatz zur etwas verunglückten Singleversion (mit reichlich Strings und zuviel räumlichen Effekten). Klar dem englischen Folk-Revival verpflichtet ist das schöne Pickinginstrumental Tangerine Puppet.

Dann wären noch drei Songs, welche sich durch Instrumentierung und Stilistik etwas von vorgenanntem Material absetzen. Cuttin' Out erhält eine subtile Unterstützung von Drums und Bass und pendelt zwischen Ragtime, Jazz und Folk. Keep On Truckin' groovt im Vergleich zu den Vorgängern in bester Skiffle bis Jugband Manier und das bluesige You're Gonna Need Somebody On Your Bond überrascht mit einer vergleichsweise üppigen Instrumentierung.

Fazit Wer auf der Suche nach dem möglichst puren Folkbarden Donovan ist, der wird am ehesten auf dem Debütalbum fündig. Der tritt auf diesem Album größtenteils als Solokünstler mit Gitarre (und selten Harp) an, im Prinzip erhält er nur auf drei Songs nennenswerte Unterstützung. Dabei überzeugt Donovan als Singer Songwriter ebenso wie als Interpret von Fremdkompositionen. Vor dem Hintergrund seines jugendlichen Alters (Donovan war damals wie oben erwähnt gerade 19 Jahre alt) kann man nur den Hut ziehen und kann dieses Album durchaus zu den Meilensteinen aus Rock und Pop zählen.

Trackliste

  1. Josie (Leitch) 3:28
  2. Catch the Wind (Leitch) 2:56
  3. Remember the Alamo (Jane Bowers) 3:04
  4. Cuttin' Out (Leitch) 2:19
  5. Car Car (Woody Guthrie) 1:31
  6. Keep on Truckin' (Trad., arranged by Leitch) 1:50
  7. Gold Watch Blues (Mick Softley) 2:33
  8. To Sing for You (Leitch) 2:45
  9. You're Gonna Need Somebody on Your Bond (Trad., arranged by Leitch) 4:04
  10. Tangerine Puppet (Leitch) 1:51
  11. Donna Donna (Aaron Zeitlin, Sholom Secunda, Arthur S Kevess, Teddi Schwartz) 2:56
  12. Ramblin' Boy (Leitch) 2:33

1996 CD-reissueCatch the Wind Bonus Tracks

  • Why Do You Treat Me Like You Do? (Leitch) 2:56
  • Catch the Wind (Leitch) 2:18
  • Every Man Has His Chain (Leitch) 2:09

2002 Sanctuary Records CD-reissue Bonus tracks

  • Catch the Wind (Single version) (Leitch) 2:18
  • Why Do You Treat Me Like You Do? (Single B-Seite) (Leitch) 2:56
  • Every Man Has His Chain (EP track Frankreich) (Leitch) 2:12
  • Colours (Single version) (Leitch) 2:45

Rezensent: MP