dopehouse

Albumbesprechung Dope House - Eiskalt (EP)

Interpret: Dope House

Titel: Eiskalt EP

Erscheinungsjahr: 2010

Genre: Hip-Hop, Rap

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Eiskalt ist eine EP der Münchener Hip-Hop/Rap Combo Dope House, die EP stammt aus dem Jahr 2010. Mit München und seiner Musikszene ist das so eine Sache. Die Szene ist gut, aber man warf ihr immer wieder mangelnde Originalität vor. Mich hat schon 2009 Sickcity eines besseren belehrt, und jetzt treten auch Dope House an, uns das Gegenteil zu zeigen.

Mit Hip Hop und Rap ist es ähnlich, wie mit der Szene Münchens. Die Musik wurde immer langweiliger und alles klang austauschbar. Außerdem versuchte jeder Rap oder Hip Hop zu machen. Und da waren dann schon einmal extrem talentfreie Leute dabei, die vor allem überhaupt kein Gespür für Wort und Rhythmik hatten. Man braucht dazu sicherlich ein Gefühl zur Straße und benötigt zumindest eine gewisse selbstbewusste Wortgewalt und rhythmisches Gespür. Sicherlich muss man nicht hochmusikalisch sein, um eine solche Musik zu machen. Aber passen muss es schon.

Aus meiner Sicht passt es bei Dope House wie Faust auf Auge. Die Band beherrscht den Mix aus Sprechgesang und passender Rhythmik ausgezeichnet. Gleich zu Anfang mahnt die Band "alle die noch wissen wo sie herkommen und wer sie sind". Gut zu wissen Jungs - ich nehme es mir zu Herzen. Recht interessant geht es mit "Wer baut, der haut" weiter. Das ist cooler Rap über eine interessante Rhythmik, welche durch die Synthiefigur immer leicht zu hängen scheint. Üppiger Instrumentiert und moderner nach Hip-Hop klingt "Wie Wir". Und nach dem Song weiß man, dass jeder so sein will wie die Band. Das zeugt eben auch von dem Selbstbewusstsein, den man in dem Genre braucht.

"Labyrinth" ist vergleichsweise komplex angelegt mit einfallsreicher Instrumentierung. Erstaunlich der Break, der mit dem Vater unser eingeleitet wird. Sehr viel reduzierter und auf Gesang und Rhythmus konzentriert ist der nächste Song "Kennt nicht unsre Lage".

"Wasabi" ist ein relativ langsamer Song mit schönen Synthielines und aggressiver textlicher Ansage. Zu "Karma" gibt es ein schönes Video. Mit "Out" endet die EP schleppend und fast schon trauermarschähnlich.

Fazit Hut ab. Das ist coole Mucke mit guten Songs. So macht sogar mir Hip-Hop/Rap Spaß. Ein unbedingter Hörtipp.

Trackliste

  1. Eiskalt/Intro
  2. Wer baut der haut
  3. Wie wir
  4. Labyrinth
  5. Kennt nicht unsere Lage
  6. Wasabi
  7. Karma
  8. Out

Download Dopehouse - Eiskalt

 

Rezensent: MP

» Startseite