Anzeige

Review Chris Farlowe - As Time Goes By

Interpret: Chris Farlowe

Titel: As Time Goes By

Erscheinungsjahr: 1995/2013

Genre: Jazz

 

Rezension/Review

As Time Goes By ist der Titel eines Albums von Chris Farlowe. Das Album wurde ursprünglich 1995 veröffentlicht, via MIG gibt es nun eine Neuauflage (geplantes VÖ 22.03.2013) mit einem Bonustrack.

Dieses Album ist ein typisches Spätwerk eines allgemein respektierten Musikers. Viele Musiker kommen scheinbar irgendwann an den Punkt, an dem sie endlich einmal das realisieren wollen, von dem sie (eigentlich?) immer träumten. (Zu) häufig geht es dabei um irgendwelche Standards. So wollte es auch Farlowe. Einer Idee aus 1994 folgend kam es zu dem Album mit Jazz Standards. Es sollte sich um die Songs handeln, welche Chris in seiner Jugend mit seiner Mutter gehört und gespielt hatte.

Realisiert wurde das Album bei Jon Hiseman im Temple Music. Als Musiker holte sich Farlowe John Pearce (Piano), Pat Crumly (Saxophone), Simon Woolf (Bass), Simon Morton (Drums), Mark Nightingale (Posaune) und Clem Clempson (Gitarre). In der Besetzung wurden dann einige mehr oder weniger bekannte Songs wie der Titelsong As Time Goes By, Bewitched, These Foolish Things oder At Last eingespielt.

Fazit Jeder sollte irgendwann einmal Träume oder Pläne realisieren. Ob das Ergebnis nun optimal ist oder nicht, ist dabei Nebensache. Hauptsache, man zieht die Sache durch. Ich freue mich in diesem Fall für Farlowe, dass er sich Erinnerungen aus der Jugendzeit für immer konservieren konnte und diese auch noch selbst singen konnte. Wer solche Neuinterpretationen von Jazz Standards mag, kann auch bei Farlowe zugreifen. Ein Farlowe in Rock und Pop klingt aber für meinen Geschmack irgendwie glaubwürdiger, dieser Stiefel passt ihm zumindest nicht optimal.

Trackliste

  1. Bewitched (4:27) (Rogers/Hart)
  2. The Glow (5:11) (Hildebrand)
  3. Sunday Kind Of Love (3:24) (Leonard/Beile/Rhodes/Prima)
  4. As Time Goes By (3:13) (Hupfeld)
  5. Drinking Again (4:40) (Tauber/Mercer)
  6. These Foolish Things (4:37) (Strachey/Maschwitz)
  7. At Last (4:24) (Warren/Gordon)
  8. Blues As Blues Can Get (6:36) (Knoblach/Krekell)
  9. You Don't Know Me (4:18) (Walker/Arnold)
  10. Trust In Me (4:44) (Weaver/Ager/Schwartz)
  11. I Thought Of You (2:35) (Freed)
  12. Don't Let Me Be Lonely (5:49) (Taylor)
  13. Untitled Track (0:20)
  14. Remind Me (3:15) (Ahlers/Dillon), Bonustrack

Rezensent: MP