Anzeige

Review Helmut Kagerer - About Birds And Bees

Interpret: Helmut Kagerer

Titel: About Birds And Bees

Erscheinungsjahr: 2013

Genre: Jazz, Gitarre Instrumental

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

About Birds And Bees ist der Titel eines Albums von Helmut Kagerer. Das Album soll am 01.02.2013 über acoustic-music/Rough Trade veröffentlicht werden.

Kagerer ist ein renommierter deutscher Jazz-Gitarrist, der international vor allem durch seine langjährige Zusammenarbeit mit dem legendären Attila Zoller bekannt wurde. Larry Coryell bezeichnete ihn als den "Dean der Deutschen Jazz-Gitarre", was seinen Stellenwert klarmachen dürfte.

Nun legt Kagerer ein sehr spezielles Soloalbum vor. Kagerer spielt als Einmannorchester an der Gitarre einige mehr oder weniger bekannte Jazz-Tunes ein. Einen gewissen Schwerpunkt bilden Werke von Attila Zoller, dem Kagerer drei Songs widmet.

Wenn man solche Songs als Sologitarrist einspielt, dann muss man sich schon strecken. Immerhin haben wir es hier mit anspruchsvollen Arrangements zu tun, die im Ursprung stellenweise recht üppig angelegt waren. Kagerer lässt mit seinen Bearbeitungen größere Besetzungen nie vermissen und präsentiert das auf einer Gitarre mit Bravour. Der Titelsong About Birds And Bees überzeugt in einer Art Fingerstyle Arrangement, während Giant Steps mit ausgefuchster Akkordarbeit ebenso wie mit flotten Single-Note Lines beeindruckt. Kagerers Arrangement von Ain't Misbehavin' ist außergewöhnlich, er spielt den Song mit Plektrum ein. Das schafft der Normalsterbliche im Fingerstyle nur mit viel Übung, in diesem van Eps Flatpicking-Style wirkt das noch einmal beeindruckender.

Mit dem Plektrum ist Kagerer auch auf Country Road unterwegs. Der Song stammt von Pat Martino, der diesen Song aber selbst nie aufnahm. Kagerer schnappte sich den Song von einem Video mit Martino auf und transkribierte ihn. Gewohnt balladesk mit viel Gefühl für die Melodie klingen die Gershwin Kompositionen. Eine der großen Überraschungen bildet für mich der lyrische Charlie Chaplin Song Smile (vom Film Modern Times), den Kagerer mit "falschen" Flageoletts garniert.

Fazit Wenn ein Gitarrist ein Soloprogramm spielt, dann ist das an sich nicht außergewöhnlich. Wenn man sich aber Songs vornimmt, welche im Original stellenweise in großen Besetzungen eingespielt wurden, dann wird die Sache schwieriger. Kagerer wagt sich an diese Aufgabe und spielt sich mit Bravour durch große Arrangements. Man vermisst zu keiner Zeit eine größere Besetzung, Kagerer spielt die Songs so ein, als wären mehrere Musiker am Start. Dabei verliert Kagerer nie die Leichtigkeit und das wiederum hebt dieses Album noch einmal auf eine höhere Stufe. Für Gitarristen ebenso empfehlenswert wie für Freunde des Jazz.

 

Trackliste

  1. About Birds and Bees (A. Zoller) 3:06
  2. Giant Steps (J. Coltrane) 3:24
  3. Lotus Blossom / Warm Valley (Strayhorn/Ellington) 8:07
  4. Ain't Misbehavin' (Waller) 3:30
  5. Country Road (P. Martino) 2:07
  6. Someone to Watch Over Me (Gershwin) 2:57
  7. Double / My Funny Valentine (J. S. Bach/Rodgers And Hart) 6:09
  8. Smile (Chaplin) 4:09
  9. Ulla's Memory (A. Zoller) 3:31
  10. Embraceable You (Gershwin) 5:09
  11. Peace Tune (A. Zoller) 1:36

Rezensent: MP