Anzeige

Albumbesprechung Kansas - Song For America

Interpret: Kansas

Titel: Song for America

Erscheinungsjahr: 1975

Genre: Prog-Rock, Rock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Song For America ist das zweite Studioalbum der Band Kansas. Das Album erschien im Jahr 1975. Eigentlich lief es für die Band mit dem Album nicht schlecht. Immerhin erreichten Kansas Rang 57 der US-Charts und erhielten dort Gold für das Album. Das war zwar weit entfernt von späteren Verkaufszahlen, aber es war eines der erfolgreichsten frühen Alben der Band. Zu dem Zeitpunkt konnte man Kansas in erster Linie noch als eine Prog-Rockband bezeichnen. Dabei verbanden Kansas den klassischen englischen Prog mit etwas härterem US-Rock. Dieser Mix aus Prog und Rock kam bei Rockfans recht gut an, allerdings schieden sich bei Progfans im Bezug auf Kansas immer wieder die Geister. Auch von Kritikern wurde das Album eher zurückhaltend bewertet.

Die Songs

"Down The Road", ein Song über Drogendealer, eröffnet das Album hart rockend mit schönen Instrumentalparts. Der Titelsong "Song for America" ist gleichzeitig der Kernsong des Albums und einer der wichtigen Kansas Songs. Die Band legt einen symphonischen Song mit Progelementen vor. Der über zehnminütge Song beginnt mit einer knapp dreiminütigen Overtüre, viele Motive der Overtüre finden sich im Song wieder. Die "Lamplight Symphony" ist noch symphonischer angelegt. Im Mittelteil des "Geistersongs" gibt es schöne Progparts zu hören.

"Lonely Street" ist ein unkomplizierter härterer Rocksong. "The Devil Game" rockt auch hart, ist aber abwechslungsreicher aufgebaut und bietet wieder subtile prog-rockige Motive. "Incomudro" incl. "Hymn To The Atman" ist ein abwechslungsreicher Song mit langsamen, balladesken Anteilen und angenehm rockigen Parts sowie einem Drumsolo von Ehart.

Fazit Das zweite Album der Band war, wie das erste Album, nicht extrem erfolgreich. Im Prinzip kann man das auch nachvollziehen. Kansas versuchten zwei Lager zu bedienen - Fans härterer Rockmusik und Fans komplexerer Rockmusik bzw. des Prog-Rock. Irgendwie waren Kansas aber doch mehr Rockband als Progband. Prog-Rockern war das oft nicht prog-rockig genug und Rockfans war es vielleicht manchmal zu komplex. So könnte es auch hier gewesen sein. Dabei ist das Album ordentlich gelungen. Allerdings reicht es auch nicht zu mehr, weil sich die Band doch irgendwie zu unentschlossen zeigt.

Trackliste

  1. Down the Road (Livgren, Walsh) 3:43
  2. Song for America (Livgren) 10:03
  3. Lamplight Symphony (Livgren) 8:17
  4. Lonely Street (Ehart, Hope, Walsh, Williams) 5:43
  5. The Devil Game (Hope, Walsh) 5:04
  6. Incomudro - Hymn to the Atman (Livgren) 12:11

bonus tracks 2004 Reissue

  • Song for America (Single Edit) 3:02
  • Down the Road (Live) 3:48

Rezensent: MP