Anzeige

Albumbesprechung Kraftwerk - Autobahn

Interpret: Kraftwerk

Titel: Autobahn

Erscheinungsjahr: 1974

Genre: Electronic-Musik, Krautrock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Autobahn ist das vierte Studioalbum der Band Kraftwerk. Das Album erschien im Jahr 1974 und wurde ein völlig überraschender Erfolg. Vor allem in den USA liebten die Fans das Album bzw. vor allem den Song Autobahn. Dieser Song wurde auf Singlemaß gekürzt und erreichte in den USA Rang 25 der Charts und im UK Rang 11 der Charts. Das war bis dato die wohl beste internationale Platzierung für eine Deutsche Band. Autobahn gilt heute als eines der wichtigsten Alben des frühen Krautrock bzw. Electronic-Rock. Dabei ist gerade die Bezeichnung Electronic hier noch etwas irreführend, zumal die Band auf dem Album auch natürliche Instrumente wie Flöte, Violine und Gitarre nutzt.

Den Kern des Albums macht ohne Zweifel der Titelsong "Autobahn" aus. Der ist angefüllt mit den typischen Kraftwerkelementen: elektronische Drums, typische Kraftwerk Synthie-Bassfiguren, schöne Synthiemelodien und ein etwas harmlos bis steril wirkender Chorgesang. Heute (wie damals) kann das über 22 Minuten dauernde Stück etwas langatmig wirken. Die Singleversion ist sicherlich kurzweiliger, aber dennoch ist und bleibt der Originalsong ein Stück Zeitgeschichte. "Kometenmelodie" besteht zum Großteil aus Klangspielereien, ein roter Faden ist nur schwer erkennbar. Das ist bei "Kometenmelodie 2" etwas anders. Der Song klingt im Vergleich zu Part 1 fast schon wie ein eingängiger Popsong. "Mitternacht" und "Morgenspaziergang" bestehen wiederum aus relativ experimentellen Klangfetzen. Im Bezug auf Morgenspaziergang kann man dabei sagen, dass hier die Idee eines Morgenspaziergangs beim Anhören relativ lebendig wird. Man könnte sich tatsächlich vorstellen, dass man sich auf einem Morgenspaziergang befindet.

Fazit Kraftwerk ist Popkultur, das Album Autobahn ist ein Meilenstein der Rockgeschichte. Der Einfluss von Kraftwerk auf moderne Bands ist unermesslich groß. Autobahn war die erste deutsche Produktion, die so hoch in die US-Charts kam. Das Werk ist aber komplex und, für heute Verhältnisse, schwer verdaulich. Mir persönlich gefallen Kraftwerk-Alben wie Radioaktivität oder Trans-Europa-Express besser. Aber Autobahn ist Kult, da gibt es wenig zu Deuteln.

Trackliste

  1. Autobahn (Motorway) (Ralf Hütter, Florian Schneider, Emil Schult) 22:42
  2. Kometenmelodie 1 (Comet Melody 1) (Hütter, Schneider) 6:26
  3. Kometenmelodie 2 (Comet Melody 2) (Hütter, Schneider) 5:48
  4. Mitternacht (Midnight) (Hütter, Schneider) 3:43
  5. Morgenspaziergang (Morning Walk) (Hütter, Schneider) 4:04

Rezensent: MP

Anzeige