Amazon-Anzeige

Albumbesprechung Thomas Lehmkühler - Was Du liebst

Interpret: Thomas Lehmkühler

Titel: Was Du liebst

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Singer Songwriter, Pop

 

Rezension/Review

Was Du liebst ist der Titel eines Albums von Thomas Lehmkühler. Das Album erschien Ende Mai 2015.

Lehmkühler ist diplomierter Musiker, Songwriter und Produzent aus Saerbeck. Dort produziert er in seinem Reality Studio seit 2008 verschiedene Künstler und legt nun sein erstes Soloalbum vor. Enthalten sind 14 Songs, welche Lehmkühler zwischen 2004 und 2014 komponierte und im Tonstudio scheinbar im Alleingang produzierte.

Als eine Grundausrichtung könnte man den (bei Musikern nicht sehr beliebten) Begriff Singer Songwriter bemühen. Aber es trifft eben in etwa den Kern der Sache. Lehmkühler schreibt die Songs selbst, spielt sie selbst ein und produziert das alles sogar noch selbst. Außerdem passt es musikalisch zu dem, was man klassischerweise als Singer Songwriter bezeichnen würde.

Da sind einmal Pianosongs mit mehr oder weniger Streichersounds ("Willkommen Laura", "Du bist das Licht in meiner Welt", "So schön"," Weitergehen", "Vertrau Mir", "Im Toten Winkel") und analog dazu Akustikgitarrenlastige Songs ("Wer ich bin", "Was Du gibst").

Einige Songs kommen mit einer üppigeren Instrumentierung dem nahe, was man heute als deutschsprachige Popmusik bezeichnen würde ("Widerstehen", "Was bleibt", "In jedem kleinsten Augenblick", "Weil es Liebe ist")

Textlich hält sich Lehmkühler vornehmlich im Bereich der zwischenmenschlichen Beziehungen auf. Da gibt es die Ode an die kleine Laura und die Ode an Das licht in seiner Welt. Es geht um die Schönheit der Partnerschaft, Vertrauen und die Liebe an sich. Ebenso befasst sich Lehmkühler mit dem Thema Loslassen und Abschied und Einsamkeit. Etwas aus dem Raster fällt der Song Fantasie, welcher sich mit der Omnipräsenz moderner Mediennutzung befasst (aber auch hier kritisch die negativen sozialen Auswirkungen beleuchtet).

Fazit Thomas Lehmkühler stellt sich mit seinem Album Was Du Liebst als versierter Singer Songwriter vor. Es dominieren sparsam instrumentierte Pianosongs und eine melancholisch verträumte Stimmung. Das passt in der Regel gut zu den textlichen Botschaften, manchmal hätte sich aber auch eine etwas positivere Grundstimmung angeboten. Und Lehmkühler deutet immer wieder an, dass er den Songs noch das gewisse Etwas verleihen kann. In diesem Sinn würde ich das abschließende "Was Du Gibst" als das Highlight des Albums bezeichnen.

Trackliste

  1. Willkommen Laura 2:31
  2. Du bist das Licht in meiner Welt 2:58
  3. So schön 3:51
  4. Widerstehen 2:56
  5. Weitergehen 3:54
  6. Was bleibt 4:24
  7. Einsam 3:03
  8. In jedem kleinsten Augenblick 4:53
  9. Vertrau mir 3:13
  10. Fantasie 4:06
  11. Im Toten Winkel 3:23
  12. Weil es Liebe ist 2:48
  13. Wer ich bin 3:20
  14. Was Du gibst 3:05

Rezensent: MP