Anzeige

Albumbesprechung John Lennon - Imagine

Interpret: John Lennon

Titel: Imagine

Erscheinungsjahr: 1971

Genre: Rock

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Nach Auflösung der Beatles war Imagine das zweite "richtige" Soloalbum von John Lennon. Die ersten drei Alben mit Yoko wurden von den meisten Fachleuten kaum ernst genommen. Mit Imagine legte John Lennon das erste Album vor, das man nach Ansicht von Fachleuten kommerziell ernst nehmen konnte. Die Songs sind meilenweit entfernt von den avantgardistischen Versuchen der meisten Vorgängeralben. John Lennon legte mit Imagine ein Album mit guten Songs vor, einer der Höhepunkte war der Song Imagine. Das Album wurde von Kritikern in der Regel mit Höchstnoten bewertet. Es gilt bis heute als das beste Album, das Lennon je veröffentlicht hat.

Die Songs

"Imagine" ist einer der bekanntesten Songs, den John Lennon je geschrieben hat. Der Song gehört heute zu den Evergreens der Rockmusik. "Crippled Inside" beginnt mit einer schönen Picking Gitarre im Stil von Across The Universe, danach wird der Song Country- bis Rockabillymäßig. "Jealous Guy" ist eine Ballade, welche kaum schwächer klingt als Imagine. Der Song ist in der Roxy Music Version erst so richtig bekannt geworden. "It's So Hard" ist ein harter Rock bis Rock'n'Roll Song, der gewisse Ähnlichkeiten zu Revolution aufweist. "I Don't Want to Be a Soldier" besitzt einen harten Groove mit harten Gitarrenparts. Stilistisch bewegt sich der Song im Bereich Blues/Rhythm And Blues.

"Gimme Some Truth" erinnert an die Beatles Phase um Strawberry Fields Forever und I Am The Walrus. "Oh My Love" ist eine gelungene, leicht melancholische Ballade. "How Do You Sleep?" ist ein schöner Rocksong mit harten Gitarren auf der einen Seite und Streichersounds auf der anderen Seite. Der Song stellt eine Art Abrechnung mit Paul McCartney dar. Mit "How? " folgt eine schöne Ballade. "Oh Yoko!" beendet das Album beschwingt mit einer Country-Rock Note.

Fazit Über die Werke von John und Yoko kann man geteilter Meinung sein. Mit Imagine legte John Lennon ein überraschendes Album vor. Es steht in scharfem Kontrast zu den Vorgängeralben, im Vergleich dazu wirkt das Album eingängig und fast schon zuckersüß. John wollte aber bewusst ein kommerzielles und eingängiges Album vorlegen (wahrscheinlich um Paul McCartney zu zeigen, wo der Hammer hängt). Das ist ihm gelungen. Er mischt Balladen und härtere Rocksongs, wobei die stärksten Songs aus meiner Sicht die Balladen sind. Das überrascht, denn eigentlich waren bei den Beatles eher andere für die Balladen zuständig. Imagine ist ein sehr gutes Album von John Lennon, vielleicht sein bestes Soloalbum. Das Album wird zu Recht zu den Meilensteinen der Rockmusik gezählt.

Trackliste

  1. Imagine 3:01
  2. Crippled Inside 3:47
  3. Jealous Guy 4:14
  4. It's So Hard 2:25
  5. I Don't Want to Be a Soldier 6:05
  6. Gimme Some Truth 3:16
  7. Oh My Love (John Lennon/Yoko Ono) 2:44
  8. How Do You Sleep? 5:36
  9. How? 3:43
  10. Oh Yoko! 4:20

Rezensent: MP

Anzeige