Anzeige

Albumbesprechung Madonna - Ray Of Light

Interpret: Madonna

Titel: Ray Of Light

Erscheinungsjahr: 1998

Genre: Pop, Dancefloor

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Ray Of Light ist das siebte Studioalbum der Künstlerin Madonna. Das Album erschien im Jahr 1998. Das Album war, wie kaum anders zu erwarten, extrem erfolgreich. In den meisten wichtigen Ländern ging es auf Rang 1 der Charts. Ebenso erhielt Madonna praktisch in jedem wichtigen Land Mehrfach-Platin für das Album. Auch die Kritiker waren ziemlich begeistert von den Album. Man lobte vor allem die musikalische Reife Madonnas.

Madonna hatte sich in jedem Fall etwas umorientiert. Vor dem Release kam ihre Tochter Lourdes zur Welt. Madonna ging an die Planungen zum Album und holte sich in William Orbit einen neuen Produzenten. Der war wohl auch hauptverantwortlich für die Trance- bis Electronic Elemente auf dem Album. Das war damals in der Form relativ neu für den Popbereich. Madonna setzt eben Akzente. Das beweist sie mit diesem Album wieder einmal.

Fazit Ohne ein Fan von Madonna zu sein, muss man eines Anerkennen: sie setzt Trends und legt zumindest immer wieder interessante Alben vor. Für mich bleibt es eine Form von (danceorientierter) Popmusik, die oft etwas banal wirkt. Auf Ray Of Light gelangen Madonna wieder einige schöne Pop Songs. Und es gelang ihr wieder einmal, einen gewissen Trend zu setzen. Sie arbeitete verstärkt mit Dancefloor-Rhythmen, die sie mit Ambient Klängen mischte. Weil es Madonna hier machte, mussten es danach hunderte Künstler nachmachen. Tatsächlich sind die Ambient-Klänge auf dem Album richtig gut gemacht, aber die synthetischen Drums wirken etwas nervig. Alle Songs sind ordentlich gemacht, die verwendeten Klangstrukturen sind originell. Madonna singt, wie sie eben singt. Die Fans haben das Album geliebt und es wurde ein Top-Seller. Für mich ist das Album nicht überragend und ich glaube nicht, dass man es unbedingt im Rahmen einer guten Sammlung haben muss. Aber es ist auf der anderen Seite eines der besten Alben von Madonna.

Trackliste


  1. Drowned World/Substitute for Love 5:09
  2. Swim 5:00
  3. Ray of Light 5:21
  4. Candy Perfume Girl 4:34
  5. Skin 6:22
  6. Nothing Really Matters 4:27
  7. Sky Fits Heaven 4:48
  8. Shanti/Ashtangi 4:29
  9. Frozen 6:12
  10. The Power of Good-Bye 4:10
  11. To Have and Not to Hold 5:23
  12. Little Star 5:18
  13. Mer Girl 5:32
Japanese bonus track
  • Has to Be 5:17

Rezensent: MP

 

Zurück zu » Rezensionen A - Z