Anzeige

DVD Besprechung Mother's Finest - Live At Rockpalast 1978 + 2003

Interpret: Mother's Finest

Titel: Live At Rockpalast 1978 + 2003

Erscheinungsjahr: 2012

Genre: Funk-Rock

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

"Neues" gibt es aus dem Rockpalast Archiv. Am 27.04.2012 soll der Release von Mother's Finest - Live At Rockpalast 1978 + 2003 über MIG Hannover erfolgen. Der Rockpalast war und ist eine Institution, er machte einige Acts in Deutschland bekannt, das gilt z. B. für Mother's Finest.

Die Nachfrage nach Funk-Rock war im Deutschland der späten 1970er nicht extrem groß. Da brachte das Rockpalast Team Mother's Finest nach Deutschland und die Band schlug wie eine Bombe ein. Mag sein, dass es an der Live-Performance und hier vor allem an der Person Joyce "Baby Jean" Kennedy lag. Aber musikalisch funktionierte das auch ganz gut, die Band mischte für kurze Zeit den Musikmarkt auf. Songs wie "Baby Love" und "I'm Gonna Give You All The Love" liefen geraume Zeit in den Playlists rauf und runter und wurden in Diskotheken bzw. Jugendclubs gerne gespielt.

Die vorliegende DVD/CD (die es schon einmal 2004 gab) enthält den kompletten legendären Mother's Finest Gig von der 2.Rockpalast Rocknacht am 4.-5.März 1978 in der Grugahalle Essen. Außerdem gibt es das Konzert aus Burg Satzvey vom 20.07.2003 dazu. Das ist ganz interessant. Die Band präsentiert 2003 eine ähnliche Setlist wie 1978 (bis auf Rain und Truth'll Set You Free), dazu gibt es noch ein paar neuere Songs der Band. Zwischen beiden Auftritten liegen immerhin 25 Jahre. 1984 trennten sich Mother's Finest, die Musiker versanken mehr oder weniger in der Bedeutungslosigkeit. 1989 gab es eine Reunion, in den 1990ern brachte die Band zwei zeitgemäße Funk-Metal Alben heraus.

Die Band wollte von Anfang an einen Mix aus weißem Rock und schwarzem Funk präsentieren. Beide Stilistiken beherrschten die Musiker und sie bildeten mit ihrem harten und groovigen Rock so etwas wie die Keimzelle des Funk-Metal und womöglich auch späterer grooviger Rockstilistiken wie Crossover und Alternative. Die DVD präsentiert nichts anderes. Da ist einmal der legendäre Auftritt in der Grugahalle 1978. Groove und Sound waren in der Form (zumindest für den deutschen Markt) relativ neu und unwiderstehlich, die Band überzeugte mit ihrem härteren Funk-Rock. Alle Mitmusiker waren glänzend aufgelegt, da kann man eigentlich niemanden hervorheben - auch wenn die ausrucksstarken Glen "Doc" Murdoch und seine Frau "Baby Jean" Kennedy als Frontpaar natürlich etwas mehr im Rampenlicht standen.

Etwas anders die 2003er Aufnahme. Die ganze Stimmung ist intimer - Burg Satzvey mit Kerzenschein ist nicht die Grugahalle. Überraschend wirkt der wesentlich rockigere Sound (u. a. durch zwei Gitarristen und tendenziell verzerrtere Sounds). Andererseits kann man aber nicht sagen, dass die Band grooviger wirkt. Das ist nicht schlechter, aber doch ganz anders. In jedem Fall passt die Stimmung, es wird viel geflachst und gelacht.

Fazit Mother's Finest ist zweifellos ein Must-Have aus dem Rockpalast Archiv, vor allem was den 1978er Auftritt betrifft. Das 2003er Archiv zeigt die moderne Variante der Band. Das Konzert wirkt insgesamt rockiger, aber nicht grooviger. Die Bildqualität des 2003er Konzerts ist naturgemäß etwas besser als die 1978er Variante. Die Tonqualität ist in beiden Fällen gut, für meinen Geschmack dürfte der Sound der DVD gerne etwas höher ausgesteuert sein. Aber das ist Geschmackssache. Der Fan erhält mit Live At Rockpalast 1978 + 2003 in der Summe ein gutes Paket grooviger Rockmusik einer der Urbands des Funk-Metal. Allerdings kann diese Edition, auch wenn man über die gesamte Laufzeit gut unterhalten wird, nicht ganz mit den besten Rockpalast-Ausgaben mithalten.

 

Trackliste

Grugahalle Essen - 04.03.1978

  1. Dis Go Dis Way, Dis Go Dat Way (2:39)
  2. Fly With Me (2:43)
  3. Rain (4:33)
  4. Truth'll Set You Free (4:37)
  5. Give You All The Love (Inside Of Me) (12:33)
  6. Mickey's Monkey (6:54)
  7. Baby Love (8:10)
  8. Bass Solo (Wyzard) (3:28)
  9. Fire (5:03)
  10. Give It Up (9:31)

Burg Satzvey - 20.07.2003

  1. Dis Go Dis Way, Dis Go Dat Way (3:27)
  2. Fly With Me (2:57)
  3. Truth'll Set You Free (5:12)
  4. Don't Wanna Come Back (4:21)
  5. Hard Rock Lover (3:47)
  6. N-Groove (7:05)
  7. Power (3:55)
  8. Flat On My Back (5:01)
  9. I Believe (4:55)
  10. Mandela Song/Mickey's Monkey (12:29)
  11. Strawberry Fields Forever (2:10)
  12. Baby Love (8:57)
  13. Bass Solo (Wyzard) (4:32)
  14. Piece Of The Rock (6:50)
  15. Give It Up (7:35)
  16. Whip Cream (2:28)
  17. Give You All The Love (Inside Of Me) (7:49)
  18. Fight The Feeling / Somebody To Love (6:52)

Rezensent: MP.