Nu Metal (auch: Nü-Metal, New Metal, Neo-Metal, Aggro-Metal)

Nu Metal (auch: Nü-Metal, New Metal, Neo-Metal, Aggro-Metal) ist ein Subgenre des Heavy Metal, welches sich in den 1990ern als harte Variante aus damals modernen Styles der Richtung Alternative und Grunge bis Hip Hop bildete.

Was den Nu Metal vom klassischen Metal abgrenzt, ist die oft große Bandbreite an Einflüssen von Electronica über Hip Hop, Punk, Industrial bis hin eben zum klassischen Metal. Anders als viele klassische Metal-Styles liegt das Hauptaugenmerk sowohl auf Komposition als auch Groove, weniger Wert wird auf individuelle Virtuosität gelegt (was nicht heißen soll, dass die Musiker nicht auch virtuos könnten). Aber für den Style reichen harte Riffes und eine synkopierte Rhythmik, groß angelegte Gitarrensoli wären da eher eine Art Blendwerk. Die Riffs sollen bewusst fett rüberkommen, dazu wurden im Nu Metal auf breiter Basis gerne Gitarren mit 7-Saiten gespielt (später auch 8-Saiten). Häufig wurden diese Gitarren auch noch tiefer gestimmt.

Der Gesang im Nu Metal ist einerseits melodisch angelegt, andererseits aber auch bewusst rhythmisch mit Rap-Anteilen bis hin zu aus harten Metal-Styles bekannten Growls.

Allgemein werden Bands aus den Bereichen Grunge und Alternative Rock als große Einflüsse für den Nu Metal beschrieben, etwa Faith No More, Tool, Red Hot Chili Peppers, Nirvana, Jane's Addiction oder Rage Against the Machine.

Eine erste Keimzelle des Nu Metal war Kalifornien und dort der Produzent Ross Robinson, der nicht selten als der Godfather des Nu Metal gepriesen wurde. Typische frühe Bands waren vor allem Korn und Limp Bizkit. In der Folge konnten Bands wie Slipknot, Linkin Park, P.O.D, Papa Roach und die Deftones als Nu Metal Bands von sich reden machen.

Bekannte Vertreter des Nu Metal (Auswahl)

Korn, Limp Bizkit, Slipknot, Linkin Park, P.O.D, Papa Roach, Puddle Of Mud, Deftones, Rage Against The Machine, Rammstein, Rob Zombie, Soil, Soulfly, Staind, Incubus, Clawfinger, Disturbed, Evanescence, Guano Apes, H-Blockx