Amazon-Anzeige

Albumbesprechung Rolling Stones - Sticky Fingers

Interpret: The Rolling Stones

Titel: Sticky Fingers

Erscheinungsjahr: 1971

Genre: Rock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Sticky Fingers ist das neunte Studio-Album der Rolling Stones. Das Album erschien im Jahr 1971. Sticky Fingers erreichte unter anderem in den USA und im UK Rang 1 der Charts. In den USA gab es 3-fach Platin. Damit gehörte das Album damals zu den erfolgreichsten Stones-Alben. Es war das erste Album ohne Brian Jones, dafür war Mick Taylor zum ersten Mal auf der kompletten Produktion vertreten.

Im Zeitraum 1968 bis 1972 gelangen den Stones einige ihrer wichtigen Alben. Dazu muss man das erfolgreiche Album Sticky Fingers zählen. Sticky Fingers erschien nach dem Live Album Get Yer Ya Yas Out. Es ist das erste Album, auf dem Gitarrist Mick Taylor als offizielles Bandmitglied dabei war, Taylor war nur auf dem Song Sister Morphine nicht vertreten. Das Album war auch das erste auf dem eigenen Plattenlabel. Auffallend war der starke inhaltliche Bezug des Albums zum Thema Drogen.

Mit Sticky Fingers zeigten die Stones, dass sie eine gute Rocktruppe sind. Das Album deckt die Bandbreite der wichtigen Stones Tugenden gut ab: R&B, Rock'n'Roll, Balladen und Blues-/Country Einflüsse. Mit Brown Sugar, Wild Horses und Sister Morphine legt die Band drei Bandklassiker vor. Das gesamte Album hat den Biss, der auf vielen anderen Stones Alben fehlt. Allerdings muss man einschränkend sagen, dass außer den drei vorgenannten Songs genau genommen kein weiterer Topsong auf dem Album vertreten ist. Die restlichen Songs sind nicht mehr als ordentliche Rocksongs, mit mehr oder weniger starkem Country- oder Blueseinfluss.

Fazit Sticky Fingers gehört zu den besseren Stones Album, für viele Fans ist es eines der besten Bandalben. Das ist, wie so oft, Ansichtsache. Wenn man es genauer betrachtet, können eigentlich nur die Songs Brown Sugar, Wild Horses sowie Sister Morphine aus der Masse herausragen. Ansonsten liefert die Band Standardkost.

Trackliste

  1. Brown Sugar 3:50
  2. Sway 3:52
  3. Wild Horses 5:44
  4. Can't You Hear Me Knocking 7:15
  5. You Gotta Move (Fred McDowell/Rev. Gary Davis) 2:34
  6. Bitch 3:37
  7. I Got the Blues 3:54
  8. Sister Morphine (Mick Jagger/Keith Richards/Marianne Faithfull) 5:34
  9. Dead Flowers 4:05
  10. Moonlight Mile 5:56

Rezensent: MP