Anzeige

Albumbesprechung Rhythm Shaw - Opening Act

Interpret: Rhythm Shaw

Titel: Opening Act

Erscheinungsjahr: 2015

Genre: Akustikgitarre Instrumental

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Opening Act ist der Titel eines Albums von Rhythm Shaw. Das Album soll am 30.10.2015 über Acoustic Music Records im Vertrieb von Rough Trade veröffentlicht werden.

Rhythm Shaw ist ein Gitarrist aus Indien. Der zum Zeitpunkt der Aufnahmen 19 Jahre alte Gitarrist hat sich schon einen guten Namen in der Szene erspielt.

Andy McKee äußerte sich 2013 so

Wow, so young and playing and writing so well! Killer job!

Die Abilities von Shaw verwundern weniger, wenn man weiß, dass Rhythm schon im Alter von zwei Jahren unter Anleitung seines Vaters Nepal das Gitarrespiel erlernte. Später folgte ein Studium der klassischen Gitarre sowie Studien zu Komposition und Jazz. Er lernte außerdem das Spiel auf der Tabla, was sich in einem relativ rhythmischen Spielansatz auswirkt.

Peter Finger traf 2014 im Rahmen eines Guitar Festivals in Bangalore auf Rhythm, welches dieser mit dem auf dieser CD enthaltenen Track Valore gewinnen konnte. Aus dieser Begegnung folgte die Einladung zu den Aufnahmen eines Debütalbums, welches nun unter dem Titel Opening Act vorliegt. Was man zu Hören bekommt, könnte man als Modern Fingerstyle bezeichnen. Rhythm lotet die technischen Möglichkeiten an der Gitarre aus, er spielt zudem mit einem modernen perkussiven Ansatz. Stilistisch zeigt er sich breit aufgestellt und orientiert sich an bekannten Fingerstylern (auf Tribute To Tommy an Tommy Emmanuels Angelina oder mit dem Titeltrack an Andy McKees Drifting), er streift den Latin (Latino Bliss) ebenso wie den klassischen Tango (Tango Lithe) oder interpretiert auf seine individuelle Weise den Blues (Black And Blues). Zu jedem Track gibt es ein paar Zeilen von Rhythm, für Gitarristen dürften dabei die Angaben des jeweiligen Tunings interessant sein.

Fazit Opening Act ist das beachtliche Werk eines sehr jungen Gitarristen. Rhythm Shaw spielt scheinbar mühelos rasend schnelle Läufe und eindrucksvolle Chordprogressions, er spielt dabei jederzeit extrem kontrolliert und lässt es dennoch nicht an Emotion und Ausdruck fehlen. Das alles bildet den Opening Act, da darf man gespannt sein, was von Rhythm noch kommt. Immerhin scheint er auch ein äußerst versierter E-Gitarrist zu sein…

Trackliste

  1. Tribute To Tommy 3:07
  2. Day Of A Soldier 5:00
  3. Latino Bliss 5:09
  4. Tango Lithe 4:59
  5. The Forsaken Lady 5:44
  6. Valore 4:57
  7. The Opening Act 3:14
  8. All I Was Thinking Of You 3:59
  9. Titan 3:31
  10. Black And Blues 4:37
  11. Hues Of Eternity 4:11

Rezensent: MP