Amazon-Anzeige

Albumbesprechung Sonic Minds - Neues Leben ep

Interpret: sonic minds

Titel: Neues Leben ep

Erscheinungsjahr: 2013

Genre: Synth-Pop, Dancefloor

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Neues Leben ist der Titel einer EP der Band sonic minds. Das Album gibt es seit Oktober 2013 als Download (Infos dazu auf der Bandwebsite http://www.sonic-minds.de/)

Die sonic minds gibt es in der Besetzung seit 2002. 2006 erschien das Album no secrets, dem die Alben peoplesound (2008) und Focus (2010) folgten. Jens legt nun die neue EP vor, zu der er durch die Geburt seines Sohnes inspiriert wurde.

Im Prinzip könnte man von einer Art Konzept-EP reden, es dreht sich um Menschwerdung und Mensch-Sein. Eröffnet wird das Album mit der Genesis und es schließt mit dem Lied des Lebens. Diese beiden Tracks umrahmen fünf Versionen des Titelsongs Neues Leben. Ein interessantes Konzept, welches musikalisch wieder dem Bandmotto "Kinder der 80er und 90er" und der Philosophie "gute eingängige Melodien in einem tanzbaren Gewand zu präsentieren" folgt.

Die Songs

"Genesis" eröffnet den Lebenszyklus in bester 80s Dance-Pop/Electronica Manier.

Nachdenklich und balladesk wird die Grundversion des Titeltracks "Neues Leben" von Akustikpianosounds und Sonjas Gesang getragen, dazu gibt es unterstützende synthetische Stringsounds. Diese Dance-Popballade ohne Drums klingt äußerst zeitgemäß und hätte Hitparadenpotential.

Der nächste Track ist ein "JCK-Mix" von Neues Leben. Die Grundversion wird mit einem moderaten Drumgroove und einer vergleichsweise ambientmäßiger Instrumentierung ergänzt.

Es folgt ein "Chill-Out Mix" des Originals. Nomen est Omen, hier wirkt der Drumgroove zurückhaltender der Song erhält einen chilligen verträumten Enigma mäßigen Anstrich.

Der "Juno-Mix" erhält eine Breitseite Juno-Sounds. Die klingen naturgemäß fetter und insgesamt ist die Version auch grooviger als die Vorgänger.

Der "SID Mix" erinnert mit den Synth-Sounds und Drumgrooves, für meinen Geschmack, an die Großmeister von Kraftwerk. Eines der guten Beispiele dafür, welchen Einfluss die Band auf moderne Groove/Electronic-Stilistiken hat.

Das "Lied des Lebens" beschließt den Songzyklus. Thematisch knüpft Vetter an den ersten Track an und bildet so einen gewissen Formschluss. Der Song geht etwas weiter in Sachen Groove und erhält einen subtilen Techno-Einschlag mit interessantem männlichen Sprechgesang.

Fazit Die sonic minds legen ein weiteres bemerkenswertes Statement für die von ihnen favorisierten 80s und 90s mit tanzbaren Songs und guten Melodien vor. Ein zweifellos kleiner Songzyklus, den die Band hier als reinen Download im EP Format vorlegt. Aber in der Kürze liegt bekanntlich auch oft die Würze. Im direkten Vergleich zu den Vorgängeralben würde ich Neues Leben, vor allem wegen des schlüssigen inhaltlichen und musikalischen Konzepts, als das bislang stärkste sonic minds Album bezeichnen. Sehr empfehlenswert.

Trackliste

  1. Genesis
  2. Neues Leben (Original)
  3. Neues Leben (JCK-Mix)
  4. Neues Leben (Chill Out-Mix)
  5. Neues Leben (Juno-Mix)
  6. Neues Leben (SID-Mix)
  7. Lied des Lebens

Mehr Infos zur Band auf der Bandwebsite von sonic minds

Rezensent: MP

Anzeige