Amazon-Anzeige

Albumbesprechung Bruce Springsteen - Born To Run

Interpret: Bruce Springsteen

Titel: Born To Run

Erscheinungsjahr: 1975

Genre: Singer-Songwriter Rock

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Born To Run ist ein Album von Bruce Springsteen und seiner E-Street Band. Das Album erschien im Jahr 1975. Nach zwei eher mittelmäßig verkauften Alben startete Springsteen mit Born To Run so richtig durch. Born To Run wurde von Kritikern geradezu in den Himmel gehoben. Das Album zeichnete sich durch prägnante Intros und eingängige Refrains aus, der Sound war sehr dicht und erinnerte an den klassischen Wall Of Sound von Phil Spector. Springsteen stieg zu einem zuverlässigen Top-Seller der Plattenbranche auf. Das Album wird zu den wichtigsten Rockalben überhaupt gezählt.

Springsteen gibt, musikalisch, selten Grund zur Klage. Was mich dennoch etwas verwundert, sind die unglaublichen Lobeshymnen, die in der Regel auf Born To Run herunterregnen. So originell ist das nicht, gerade die Vorgängeralben klangen durchaus kraftvoller. Aber das scheint egal zu sein, denn Springsteen hat mit Born To Run nach Ansicht von Fachleuten den US-Singer Songwriter Rock neu definiert. Das heißt auch: diese Scheibe ist eine stilprägende Scheibe und damit gehört sie zu den Meilensteinen des Rock. Das muss man wohl so stehen lassen.

Auch wenn ich das Album nicht nur positiv sehe: Born To Run weist gute Momente auf. Der Titelsong hat etwas hymnenhaftes. Auch die Songs Night und Thunder Road gehen gut ab. Tenth Avenue Freeze Out ist eine relativ soulige Nummer, die etwas an Motown Sounds erinnert. Backstreets ist ein balladesker Song, der vom Piano dominiert wird. She's The One ist eine gute Rocknummer, die im Verlauf des Stückes etwas 60's Feeling atmet. Schön ist die durchgängig zugrunde liegende Pianofigur. Meeting Across The River ist eine ruhige Nummer, die wieder vom Piano dominiert wird und interessante jazzige Trompeteneinwürfe aufweist. Vergleichsweise lang und abwechslungsreich ist der Titel Jungleland.

Fazit Born To Run ist ein Meilenstein der Rockgeschichte. Das kann und muss man so festhalten. Das Album bedeutete für Springsteen den Durchbruch. Ich würde es nicht als bestes Springsteen Album bewerten. Die ersten Alben waren kaum schlechter, auf ihre Art vielleicht reizvoller. Aber Born To Run bleibt ein felsenfest eingemauerter Meilenstein der Rockmusik, da gibt es nichts zu deuteln.

Trackliste

  1. Thunder Road 4:49
  2. Tenth Avenue Freeze-Out 3:11
  3. Night 3:00
  4. Backstreets 6:30
  5. Born to Run 4:30
  6. She's the One 4:30
  7. Meeting Across the River 3:18
  8. Jungleland 9:36

Rezensent: MP