Anzeige

Albumbesprechung U2 - Pop

Interpret: U2

Titel: Pop

Erscheinungsjahr: 1997

Genre: Rock, Dancefloor, Alternative-Rock

Bewertung: Wertung: 5 von 10 Sternen

(5/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Pop ist das neunte Studioalbum der Band U2. Das Album erschien im Jahr 1997. Es war eines der ersten U2 Alben, welche sehr kontrovers diskutiert wurden. Die Band experimentierte erneut viel, hier versuchte sie es mit einem Mix aus Alternative Rock und einer Art Techno bzw. Drum'n'Bass. Im ersten Anlauf konnte das Album überzeugen, denn es stieg in vielen Ländern sofort auf Platz 1. Allerdings fiel es überall schnell wieder aus den Top 10 und insgesamt verkaufte sich das Album für U2-Verhältnisse relativ schlecht.

Die Songs

"Discothèque" startet dancemäßig, dazu präsentiert die Band einige typische U2 Sounds. "Do You Feel Loved" beginnt mit Sample Drums. Das Intro ist gelungen, auch der rockige Songverlauf kann überzeugen. "Mofo" ist wieder dancemäßig angelegt mit vielen Samples und fetter Instrumentierung. "If God Will Send His Angels" ist eine balladeske Nummer mit Ambient-Sounds. "Staring at the Sun" bewegt sich im weiten Feld des Pop irgendwo zwischen Bowie und Beatles. "Last Night on Earth" überrascht mit dem Mut zu Dissonanzen und schrägen Gitarrenparts.

"Gone" beginnt mit einem ultraverfremdeten Gitarrenintro. Danach wird der Song wieder dancemäßig mit Ambientsounds. Etwas verwirrend ist "Miami" mit rückwärts gespielten Sampledrums und vielen Geräuschen. "The Playboy Mansion" ist das krasse Gegenteil zu Miami: ein sparsam instrumentiertes Lied mit schöner Gitarrenmelodie. Die positive Stimmung erfährt im melancholischen "If You Wear That Velvet Dress" wiederum einen etwas krassen Gegenpol. "Please" besitzt einen coolen Drumbeat und überzeugt mit dynamischen Steigerungen. "Wake Up Dead Man" beendet das Album mit relativ traditionellen U2 Sounds.

Fazit Pop ist letzten Endes ein enttäuschendes Album. Einerseits muss man U2 hoch anrechnen, dass sie immer wieder zu Experimenten bereit waren und sich nicht im gemachten Bett ausruhen. Aber Experimentieren kann Fluch und Segen zugleich sein. Hier wirkt es auf mich eben eher wie ein Fluch. Sieht man einmal von den Highlights Do you Feel Loved und vor allem Staring At The Sun ab, wirkt das Gesamtergebnis zumindest auf mich wenig überzeugend.

Trackliste

  1. Discothèque 5:19
  2. Do You Feel Loved 5:07
  3. Mofo 5:46
  4. If God Will Send His Angels 5:22
  5. Staring at the Sun 4:36
  6. Last Night on Earth 4:45
  7. Gone 4:26
  8. Miami 4:52
  9. The Playboy Mansion 4:40
  10. If You Wear That Velvet Dress 5:14
  11. Please 5:10
  12. Wake Up Dead Man 4:52

Rezensent: MP

Anzeige