Anzeige

CD Besprechung Paul Vincent - Herzlichen Glückwunsch

Interpret: Paul Vincent

Titel: Herzlichen Glückwunsch

Erscheinungsjahr: 2010

Genre: Deutschrock, Bluesrock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Herzlichen Glückwunsch ist ein Album des deutschen Gitarristen Paul Vincent-Gunia. Das Album erschien im März 2010. Mit Herzlichen Glückwunsch legt Vincent sein viertes deutschsprachiges Soloalbum vor. Das ist nicht viel, wenn man überlegt, dass Vincent schon seit Anfang der 1970er als Musiker unterwegs ist. Aber Vincent machte sich anfangs vor allem einen Namen als musikalischer Wegbegleiter von Wolle Kriwanek oder z. B. als Musiker im Panikorchester. Außerdem machte er viele Studiojobs und schrieb einige Filmmusiken. Bekannt dürfte hier vor allem die Titelmusik des legendären TV-Mehrteilers Auf Achse sein, welche er auf dem Album in überarbeiteter Form auch präsentiert (ich glaube, zum ersten Mal auf CD).

Stilistisch zähle ich Vincent zu den eher bluesorientierten Musikern. Allerdings hat er im Verlauf seiner Karriere so ziemlich jede Stilistik bedient. Mit Herzlichen Glückwunsch legt er ein Album mit deutschen Texten ab (mal abgesehen von den drei Instrumentals auf dem Album), stilistisch liegt das im eher bluesigen Bereich

Neben Paul Vincent sind auf dem Album Andreas Keller und Dieter Stümpfl am Schlagzeug, Mick Brehmen am Bass und Oliver Gunia an den Tasten dabei. Dazu holte sich Vincent auch noch die Münchener Symphoniker.

Die Songs

Schlechte Zeiten eröffnet das Album beschwingt als Country Shuffle mit Gitarrenfills, die mich etwas an Mark Knopfler erinnern. Sieben Lange Tage geht stärker Richtung Blues - in den Bereich Slow Blues, um genau zu sein. Der Gesang gefällt mir besser, als auf dem ersten Track. Die Leadgitarre klingt sahnig und liegt stilistisch irgendwo zwischen David Gilmour und Gary Moore. Hand in Hand ist typischer deutschsprachiger Singer Songwriter Roc, im Refrain fühle ich mich irgendwie an Stefan Waggershausen erinnert. Vielleicht ist das so gewollt, immerhin hat Paul Vincent mit Waggershausen gearbeitet. Auf Achse klingt dann noch einmal anders, da kommen durchaus Erinnerungen an den Prog-Rock der 1970er auf. Die Älteren unter uns werden sich mit Wehmut an die legendäre TV-Truckerserie Auf Achse erinnern. Genau daher stammt der Song. Herzlichen Glückwunsch ist ein shuffliger Blues mit tollen Twin-Leads, auch der (Sprech-)Gesang klingt gut.

Hausmann-Blues shuffelt ebenfalls bluesig vor sich hin, schön das Frage- und Antwortspiel von Vincent. Schreck O Schreck geht schneller ab, ein souliger und funky Blues mit schöner Slidegitarre. Das Instrumental Manta-Sally klingt nach Soul, gewisse Parallelen zum legendären Song Mustang Sally sind sicherlich gewollt. Nein, ich reg mich nicht mehr auf shuffelt relaxt bluesig, was immer ganz gut zu deutschen Texten passt - so auch hier. Teufelspakt wird auf einem akustischen Gitarrenthema aufgebaut. Bemerkenswert sind die Slideparts von Vincent.

Die Blumenkinder sind in Rente führt uns in die späten 1960er zurück. Im Song wird es dann bodenständig und es geht Richtung deutscher Singer Songwriter Rock. Mit den Bläsern und den ulalalas drängen sich Vergleiche zum deutschen Schlager auf. Jenseits des Ganges intensiviert die Sitarsounds, welche man schon auf dem Vorgängersong hörte. Allerdings klingt das hier besser. Die flirrenden Sitarsounds und die verhaltenen Percussions im Hintergrund erzeugen einen wabernden Teppich an hypnotischen Sounds.

Fazit Nach Startschwierigkeiten legt Paul Vincent auf dem Album Herzlichen Glückwunsch immer mehr zu, das muss man sagen. Wenn Vincent im Bereich Blues, Shuffle oder auch Anleihen zu Funk und Soul spielt, dann klingt das gut. Die Gitarrenarbeit ist grundsätzlich über jeden Zweifel erhaben, die sahnigen Paula Leads klingen einfach schön. An der Produktion gibt es nichts zu mäkeln, die Musiker sind gut aufgelegt. Von daher ein gelungenes Album im nicht immer ganz einfachen Sektor Deutschsprachiger Rock.

Trackliste

  1. Schlechte Zeiten
  2. Sieben lange Tage
  3. Hand in Hand
  4. Auf Achse
  5. Herzlichen Glückwunsch
  6. Hausmann-Blues
  7. Schreck O Schreck
  8. Manta-Sally
  9. Nein, ich reg mich nicht mehr auf
  10. Teufelspakt
  11. Die Blumenkinder sind in Rente
  12. Jenseits des Ganges

Rezensent: MP