Anzeige

Albumbesprechung Blackfoot - Tomcattin'

Interpret: Blackfoot

Titel: Tomcattin'

Erscheinungsjahr: 1980

Genre: Southern Rock, Hard-Rock

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Tomcattin' ist das vierte Studioalbum der Band Blackfoot. Das Album erschien im Jahr 1980. Auch wenn Tomcattin' kommerziell kein großer Erfolg war, so zählt es doch zu den erfolgreichsten Alben von Blackfoot. Mit Gimme, Gimme, Gimme legte die Band einen Song vor, den man heute zu den bekannteren Southern-Rock Songs zählen kann.

Blackfoot gehören dennoch zu den unbekannteren US-amerikanischen Bands. Die Band besteht schon seit 1969, um 1975 schaffte sie den Sprung in die Garde bekannterer Southern-Rock Bands und wurde durchaus in einem Atemzug mit Lynyrd Skynyrd genannt. Im Gegensatz zu Lynyrd Skynyrd legten Blackfoot aber ab 1979 deutlich an Härte zu. Das vorliegende Album bestätigt diesen Trend nachhaltig. Die Band Blackfoot bestand zu der Zeit aus Ricky Medlocke, Jackson Spires, Greg T. Walker und Charlie Hargrett. 1990 wechselte Medlocke zu Lynyrd Skynyrd. Die Band besteht noch, von den alten Mitgliedern waren 2010 noch Walker und Hargrett dabei.

Die Songs

"Tomcattin'" ist eine knochentrockene und stellenweise harte Scheibe. Von wegen nur Southern Rock. Klar, die Wurzeln des Southern Rock sind unüberhörbar. Aber Blackfoot agieren auch in bester Hard-Rock Tradition. Mit "Warped" wird das Album auch in Hard Rock Manier eröffnet. "On The Run" orientiert sich stärker am Boogie a la ZZ Top. Mit "Dream On" legt die Band die erste typische Southern-Rock Nummer vor. Street Fighter legt wieder spürbar an Härte zu, während "Gimme Gimme Gimme" eine schöne Uptempo Boogie Nummer mit Mitsingfaktor ist.

"Every Man Should Know" überzeugt mit einem gelungen Mix aus harten und soften Parts. Schweren Blues-Rock gibt es mit "In The Night", "Reckless Abandoner" kann man als schönen Uptempo Southern-Rock bezeichnen. "Spendin' Carbage" bleibt dem Southern Genre treu, dieses mal in balladesker und bluesiger Form. Den Abschluss bildet mein Favorit "Fox Chase". Schon die urige Ansage des Großvaters von Rick Medlocke klingt witzig und gut. Danach langt die Band kräftig hin, der Song besitzt einen mächtig treibenden Groove und ist eine knochentrockene und harte Southern-Nummer.

Fazit Vor allem Gitarrist und Sänger Rick Medlocke prägte den Sound der Band. Er spielte zuvor als Drummer (!) bei Lynyrd Skynyrd und verstärkte diese Band ab 1990 als Gitarrist. Damit hat sich wohl auch ein Kreis geschlossen. Schade nur, dass es für Blackfoot nie ganz gereicht hat. Gerade mit Alben wie Tomcattin' machten Blackfoot klar, dass sie auf Augenhöhe mit den großen Southern-Bands agierten. Alleine die herausragenden Songs Every Man Should Know, Reckless Abandoner, Gimme Gimme Gimme und Fox Chase würden den Kauf locker rechtfertigen. Southern Rock Fans sollten dieses Album kennen, auch Hard-Rock Fans könnten Gefallen an Tomcattin' finden.

Trackliste

  1. Warped (4:12) (Medlocke/Spires)
  2. On The Run (4:00) (Medlocke/Spires)
  3. Dream On (5:16) (Medlocke/Spires/Walker)
  4. Street Fighter (2:34) (Hargrett/Medlocke/Spires)
  5. Gimme, Gimme, Gimme (4:06) (Medlocke/Spires)
  6. Every Man Should Know (Queenie) (3:43) (Medlocke/Spires)
  7. In The Night (3:52) (Medlocke/Spires)
  8. Reckless Abandoner (5:13) (Medlocke/Spires)
  9. Spendin' Cabbage (3:15) (Medlocke/Spires)
  10. Fox Chase (4:23) (Medlocke/Medlocke/Spires)

Rezensent: MP