Anzeigen






Info und Diskographie: HIM

HIM ist eine Rockband aus Finnland. Die Band entstand 1995 um Sänger Ville Valo. HIM wird dem Gothic-Rock bzw. Dark-Rock zugeordnet, wobei die Band gerne von Love-Rock spricht. Vielleicht würde es Gothic-Pop auch ganz gut treffen.

HIM konnte erste Erfolge mit einer Coverversion von Wicked Game erlangen. Danach erschien das Album Razorblade Romance, das vor allem in Europa sehr gut verkauft wurde. Auch das nachfolgende Album konnte sich im gut verkaufen. Nach Veröffentlichung des zweiten Albums nahm sich die Band eine kreative Auszeit und kam im Jahr 2003 mit dem dritten Album zurück. Auch dieses Album konnte sich mühelos an die Spitze vieler Charts setzen.

Mit Veröffentlichung des Albums Dark Light schien es aber einen gewissen Knick in der Erfolgskurve für HIM zu geben. Das Album konnte nicht mehr gut charten, ebenso wie das 2007er Album Venus Doom (zumindest in Europa). HIM reicherte ihr ursprüngliches Erfolgskonzept auf diesem Album mit Elementen aus Prog- und Doom-Metal an. In Europa kamen HIM damit nicht mehr so gut an, dafür gelang der Band aber immerhin in den USA ihre bislang höchste Chartnotierung.

 

Diskographie HIM

  • 666 Ways to Love: Prologue (EP, 1996)
  • Greatest Lovesongs Vol. 666 (1997)
  • Razorblade Romance (1999) » zur Rezension
  • Deep Shadows and Brilliant Highlights (2001)
  • Love Metal (2003)
  • And Love Said No The Greatest Hits 19972004 (2004)
  • Dark Light (2005)
  • Uneasy Listening Vol. 1 (2006)
  • Uneasy Listening Vol. 2 (2007)
  • Venus Doom (2007)
  • Digital Versatile Doom - Live at the Orpheum Theatre (2008)
  • Screamworks: Love in Theory and Practice (2010)
  • Tears on Tape (2013)

 

Zurück zu » Inhalt A - Z