Anzeigen



Info und Diskographie Van Der Graaf Generator

Van der Graaf Generator gehörte zu den wichtigen klassischen Prog-Rockbands. Die Band wurde 1967 in Manchester, England gegründet. Wichtigster Musiker war seit Bestehen Peter Hammill.

Hammill gab mit seinem außergewöhnlichen Gesang und seinem Keyboardspiel der Band ihren typischen Sound. Rock Dreams bezeichnete die Musik einmal als Schwermut für Insider, was vor allem durch Hammill's Arbeit begründet wurde. Hammill brachte Schwermut nicht nur musikalisch sondern auch textlich in die Band ein.

Bei aller gefühlter Schwermut waren die Alben von Van der Graaf in der Regel immer innovativ. Stilistisch im Prog zwischen Jazz und Rock pendelnd, sah die Band die Charts aus weiter Ferne. Aber das war auch nicht die Intention der Band. Van der Graaf Generator lieferten dabei vor allem bis 1975 mit Godbluff immer wieder exzellente Alben ab. Einen gewissen musikalischen Stillstand stellte man ab dem Release von Still Life fest. Die Band schien auf der Stelle zu treten und konnte kaum noch Akzente setzen. Hammill, der die Band schon 1971 für Jahre auf Eis gelegt hatte, löste die Band 1978 erneut auf. 2005 kam es zu einer Reunion. Van der Graaf ging wieder auf Tour und veröffentlichte seither in unregelmäßigen Abständen neue Alben.

 

Diskographie (Auszug)

  • 1969 The Aerosol Grey Machine
  • 1970 The Least We Can Do Is Wave To Each Other
  • 1970 H to He Who Am The Only One (mit Gastmusiker Robert Fripp)
  • 1971 Pawn Hearts (mit Gastmusiker Robert Fripp)
  • 1975 Godbluff
  • 1976 Still Life
  • 1976 World Record
  • 1977 The Quiet Zone/The Pleasure Dome
  • 1978 Vital - Live
  • 2005 Present
  • 2007 Real Time (live 2005)
  • 2008 Trisector
  • 2011 A Grounding In Numbers
  • 2012 ALT