Anzeige

Albumbesprechung Krokus - Hardware

Interpret: Krokus

Titel: Hardware

Erscheinungsjahr: 1982

Genre: Hard-Rock

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Hardware ist das fünfte Album der Schweizer Heavy-Metal Band Krokus. Das Album erschien im Jahr 1982. In der Schweiz gab es Gold für das Album, in Großbritannien erreichte die Band Rang 44 der Charts. Dennoch war Hardware nicht ganz so erfolgreich wie z. B. das Vorgängeralbum Metal Rendez-vous.

Krokus galt damals als eine der Hoffnungen des Hard-Rock, viele bezeichneten die Band etwas abwertend als AC/DC Klon. Beides ist irgendwie richtig. Die Band kommt aus der Schweiz. Mit dem Vorgängeralbum Metal Rendez-Vous legte die Band ein erfolgreiches Album vor und nährte die Hoffnungen auf eine große Heavy-Karriere. Mit diesem Album Hardware erhielten diese Hoffnungen aber einen Dämpfer. Warum das so ist, ist schwer zu erklären. Das Album wurde in der gleichen Besetzung aufgenommen, wie Metal Rendez-Vous. Chris von Rohr und Freddy Steady setzen an Bass und Schlagzeug das erdige Fundament. Fernando von Arb arbeitet effizient an der Rhythmusgitarre und der talentierte Tommy Kiefer spielt eine gute Leadgitarre. Dass Krokus so richtig bekannt wurden, muss man ein Stück weit dem Sänger Marc Storace zuschreiben. Er stieß 1979 zur Band und verstärkte sie nachhaltig. Sein Hard-Rock Gesang war richtig gut, besser als der einiger anderer Shouter. So weit ich weiß, war er wegen seiner Qualitäten sogar als Nachfolger von Bon Scott bei AC/DC im Gespräch.

Musikalisch bedient die Band mit dem Album die Fans des harten Genre richtig gut. Der Opener "Celebration" besitzt hymnischen Charakter und setzt ein frühes Highlight. "Easy Rocker" geht im Sechzehntel Schweinegalopp ab und wurde zu einer beliebten Livenummer der Band. "Smelly Nelly" ist eine augenzwinkernde Swiss-Made AC/DC Nummer. "Mr. 69" ist Rock'n'Roll und Spaß pur, während "Burning Bones" wieder die Nähe zu AC/DC sucht. Mit dem Song "Winning Man" legt die Band ein weiteres Highlight vor. Der Song klingt extrem gut und stellt, nach meiner Ansicht, neben Celebration, den besten Song des Albums dar. "Mad Racket" schließt das Album knochentrocken, im Stil von Rose Tattoo, ab.

Fazit Irgendwie geht das Album Hardware in der Diskographie der Band Krokus immer wieder etwas unter. Das ist äußerst schade, denn die Band legt ein vorzügliches Heavy-Album vor. Sie sucht gerade hier vergleichsweise selten die Nähe zu AC/DC (im Vergleich zu anderen Alben). Die Songs sind alle gut gelungen und mit Celebration und Winning Man legt die Band zwei absolute Highlights vor. Hardware von Krokus ist Swiss-Made Hard-Rock at it's best.

Trackliste

  1. Celebration (Butch Stone; Marc Storace) 3:23
  2. Easy Rocker (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 5:28
  3. Smelly Nelly (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 3:42
  4. Mr. 69 (Burton Cummings; Gary Peterson; Michael James Kale; Randy Bachman) 3:02
  5. She's Got Everything (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 3:58
  6. Burning Bones (Randy Bachman) 3:37
  7. Rock City (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 4:47
  8. Winning Man (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 5:34
  9. Mad Racket (Chris Von Rohr; Fernando Von Arb) 4:02

Rezensent: MP