Anzeige

Albumbesprechung Tears For Fears - Songs From The Big Chair

Interpret: Tears For Fears

Titel: Songs From The Big Chair

Erscheinungsjahr: 1985

Genre: Pop

Bewertung: Wertung: 8 von 10 Sternen

(8/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Songs From The Big Chair ist das zweite Album der britischen Band Tears For Fears. Schon mit dem ersten Album konnte die Band in Großbritannien ihren Durchbruch feiern. Mit diesem zweiten Album schafften Tears For Fears den weltweiten Durchbruch. Im UK erreichte das Album erstaunlicherweise "nur" Rang 2, in den USA dafür Rang 1. Das Album warf einige veritable Hits ab, u. a. Mothers Talk, Shout, Everybody Wants to Rule the World und Head Over Heels. Die Kritiken zum Album fielen in der Regel sehr gut aus, das Album gilt heute als eines der besten Alben der 1980er Pop Phase.

Die Band Tears For Fears besteht im Kern nur aus 2 Personen: Roland Orzabal und Curt Smith. Beide versuchten sich einige Zeit erfolglos in einer Band und taten sich 1981 unter dem Namen Tears For Fears zusammen. Ab dem Spätjahr 1982 konnte die Band erste Erfolge feiern. Die eleganten und oft zerbrechlich wirkenden Songs konnten das Publikum immer wieder überzeugen. Schon das erste Album mit dem Hit Pale Shelter deutete die musikalische Potenz der Band an. Im Jahr 1985 erschien das Album Songs From The Big Chair. Dieses Album toppte alles bisher da gewesene. Die Singles Shout und Everybody Wants To Rule The World kletterten weltweit an die Spitzen der Single Charts.

Fazit Was bleibt angesichts der meist sehr guten Bewertungen und Platzierungen noch zu sagen? Die Musik ist extrem geschmackvoll, in den 1980ern trafen Tears For Fears genau den Zahn der Popzeit. Diese Musik ist aber auch zeitlos genug und geht nach den 2000ern nach wie vor als gute Popmusik durch. Das perlt wie ein guter Champagner aus den Boxen. Shout ist eine echte Perle, The Working Hour wirkt geradezu monumental und Everybody Wants To Rule The World ist ein phantastischer Popsong in einem eleganten Pop Shuffle Gewand. Auch sonst lässt sich die Band nicht lumpen, alleine I Believe ist mir persönlich etwas zu getragen. Aber das ist dann auch schon Klagen auf hohem Niveau. Songs From The Big Chair gehört in jede gut sortierte Sammlung.

Trackliste

  1. Shout (Roland Orzabal, Ian Stanley) 6:33
  2. The Working Hour (Orzabal, Stanley, Manny Elias) 6:31
  3. Everybody Wants to Rule the World (Orzabal, Stanley, Chris Hughes) 4:11
  4. Mothers Talk (Orzabal, Stanley) 5:06
  5. I Believe (Orzabal) 4:54
  6. Broken (Orzabal) 2:38
  7. Head over Heels (Orzabal, Curt Smith) 4:32
  8. Listen (Orzabal, Stanley) 6:54

1999 remastered CD bonus tracks

  • The Big Chair (Orzabal, Smith, Stanley, Hughes) 3:21
  • Empire Building (Smith, Orzabal, Stanley) 2:52
  • The Marauders (Orzabal, Stanley) 4:16
  • Broken Revisited (Orzabal) 5:16
  • The Conflict (Orzabal, Smith, Stanley) 4:05
  • Mothers Talk (U.S. Remix) 4:13
  • Shout (U.S. Remix) 8:02

Rezensent: MP