Anzeigen






KurzInfo und Diskographie: Tracy Chapman

Tracy Chapman wurde 1964 in Cleveland, USA, geboren. Bekannt wurde sie vor allem durch ihren legendären Auftritt beim Nelson Mandela Concert im Wembley Stadion in London. Das war im Jahr 1988. Sie hatte ihren Auftritt schon hinter sich. Als Stevie Wonder auf der Bühne war, konnte der nicht mehr weiter spielen, weil ihm ein Computerprogramm fehlte. Als krasser Gegensatz dazu ging Tracy spontan auf die Bühne, nur mit ihrer Akustik-Gitarre bewaffnet.

Tracy spielte rein akustisch ein paar ihrer Songs vom Debütalbum und konnte das Publikum nachhaltig berühren. Damit gelang ihr der Durchbruch. Ihr Debütalbum ging in der Folge zumindest weg wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln und man zählt es heute zu den Meilensteinen der modernen Rockmusik. Tracy konzentrierte sich dabei in bester Protestsongmanier auf vor allem nachdenkliche, zeitkritische Songs, die zum Nachdenken anregen wollen und sollen. Tatsächlich stellte der legendäre Auftritt in London genau die Chapman dar, die ihre Songs am besten nur zur akustischen Gitarre präsentiert. Mehr braucht eine Tracy Chapman genau genommen nicht. Aber der Markt verlangte angeblich anderes. Daher wurden ihre Songs meist im Folkrock-Stil sparsam durchinstrumentiert. Das ist Geschmackssache, Tracy selbst mochte das zumindest anfangs nicht sehr. Aber sie fügte sich dann wohl dem Willen der Produzenten.

So oder so festigte Tracy Chapman über die Jahre ihre Position als wichtige SingerSongwriterin. Für ihre Produktionen konnte sie einige Grammys einheimsen. Stilistisch hat sich Tracy allerdings über die Jahre gewandelt. Was anfangs wie eine Reinkarnation früherer Folksinger wirkte, entwickelte sich später zu einer Interpretin des Alternative Rock. Im Mix mit traditionellen Folkroots könnte man bei ihr von einer Art Alternative Folk sprechen.

Auch 2008 konnte sie mit dem Album Our Bright Future durchaus gute Erfolge feiern, zumindest in Europa kann sie sich auf ihre Fans verlassen. Stilistisch wurde das Album zwar wieder dem Alternative zugeordnet, allerdings knüpfte Tracy hier sehr stark an Singer Songwriter Traditionen an und ließ erstaunlich viele Countryelemente einfließen.

 

Diskographie Tracy Chapman

 

Zurück zu » Inhalt A - Z