Anzeige



Info und Diskographie: Fates Warning

Fates Warning ist eine Band, die dem progressive Metal zugeordnet wird. Die 1983 in Connecticut gegründete Band zählt zu den Begründern dieses Genres.

Fates Warning hat den modernen Prog-Metal durchaus mitgeprägt. Im Gegensatz etwa zu Dream Theater liegen die Stärken der Band aber weniger im virtuosen Spiel als vielmehr dem Experimentieren mit komplexen Strukturen und ungewöhnlichen Ideen. Auch die Vokalparts der Bands sind mehr als außergewöhnlich und bemerkenswert.

Night On Bröcken, das erste Album der Band, wird dabei eher zu den schwächeren Alben der Band gezählt. Fates Warning spielten hier ein vergleichsweise simples Metal-Album ein. Mit The Spectre Within und vor allem Awaken The Guardian fanden Fates Warning aber mehr und mehr zum eigenen Stil mit komplexen Strukturen und phantasievollen Texten.

No Exit kennzeichnete einen Umbruch. Die Band präsentierte den neuen Sänger Ray Alder und änderte den Stil. Zugunsten akustischer Elemente reduzierte die Band den Härtegrad vernehmlich, auch die Komplexität musste vergleichsweise eingängigen Songs weichen. Damit hatten Fates Warning anfangs gute Erfolge. Allerdings stieß das bei angestammten Fans und bei Kritikern durchaus auf Kritik.

Die Band ruderte, nach nachlassenden Erfolgen, zurück und präsentierte mit A Pleasant Shade Of Gray ihr bis dahin wohl komplexestes Werk. Es bestand praktisch aus einer einzigen Suite, die in zwölf Stücke unterteilt war. Dieses Album wurde ein großer Erfolg und wird heute als Bandklassiker und Klassiker des modernen Prog-Rock gewertet. Die Band hielt seither an diesem eher progressiven Konzept fest. Seit 2000 legte die Band ihre Alben aber nicht mehr sehr regelmäßig vor, häufig spielten Fates Warning dafür Songs für Tribute Alben ein. Nach 2009 war die Situation der Band nicht ganz eindeutig. Für eine Neuauflage des Albums Parallels fand sich die Band im alten Line-Up mit Alder, Matheos, Zonder, Aresti und DiBiase zusammen. 2011 gab Matheos die Gründung der Band Arch/Matheos bekannt, die ein Album vorlegte, auf dem Joey Vera dabei war. Fates Warning wurden offiziell nicht aufgelöst, ab 2013 legte die Band wieder neue Studioalben vor.

Diskographie (Auszug)

  • 1984: Night on Bröcken
  • 1985: The Spectre Within
  • 1986: Awaken the Guardian
  • 1988: No Exit
  • 1989: Perfect Symmetry
  • 1991: Parallels
  • 1994: Inside Out
  • 1995: Chasing Time (Best-of)
  • 1997: A Pleasant Shade of Gray
  • 1998: Still Life (Live)
  • 2000: Disconnected
  • 2003: The View From Here (DVD)
  • 2004: FWX
  • 2005: Live In Athens (Live, DVD)
  • 2013: Darkness in A Different Light
  • 2016: Theories Of Flight