Anzeigen


KurzInfo und Diskographie: Ideal

Ideal war Band aus Berlin, die während der so genannten Neuen Deutschen Welle zu den wichtigsten Bands dieses Genres gehörte. Bestand hatte die Band nur in der "heißen" Phase der NDW bis 1983, in der Zeit legten Ideal drei Alben vor, von denen vor allem das Debütalbum Ideal und das folgende Der Ernst des Lebens zu den wichtigsten Alben der NDW bzw. des Deutschrock gezählt werden. Der Band gelangen in der Phase Hits wie Berlin, Blaue Augen, Eiszeit, Monotonie und Keine Heimat.

Gegründet wurde Ideal in Berlin in der Besetzung Annette Humpe (Keyboards, Gesang), Frank Jürgen "Eff Jott" Krüger (Gitarre, Gesang † 26. April 2007), Ernst Ulrich Deuker (Bass, Gesang) und Hans Joachim Behrendt (Schlagzeug). 1981 legte die Band auf Klaus Schulzes IC Label das Debütalbum Ideal vor, welches Rang 3 der Charts erreichte. Nach einem großen Auftritt auf der Waldbühne Berlin nahm man das nächste Album Der Ernst Des Lebens in Angriff. Auch dieses Album war recht erfolgreich, wieder gab es eine Goldene für die Band.

Leider war es das auch schon, mehr oder weniger, für die Band. 1982 nahmen Ideal mit Micki Meuser das Album Bi Nuu auf. Das Album erreichte nur noch Rang 20 der deutschen Charts und verkaufte sich vergleichsweise schlecht. Im Anschluss sagte man alle geplanten Tourneen ab. Es war wohl so, dass man bandintern nicht mehr ganz auf der gleichen Welle schwamm. Z. B. waren Ideal ursprünglich als Verweigerer der ZDF-Hitparade bekannt. Bassist Deuker gab später in einem Interview zu Protokoll, dass dieser Boykott aufgehoben werden sollte. Das wiederum fand innerhalb der Band keine Mehrheit. Die Band war so konsequent und löste sich ohne großes Brimborium Ende März 1983 auf. Nach der Auflösung erschien im Jahr 1983 das Live-Album Zugabe, angeblich als ein nachträgliches Geschenk an die Fans.

Für die meisten Musiker lief es auch nach Auflösung der Band mehr oder weniger gut. Vor allem Annette Humpe konnte seither große Erfolge u. a. als Solokünstlerin, mit DÖF, mit ihrer Schwester Inga und zuletzt im Duo Ich & Ich vorweisen.

Bassist Deuker machte sich als Studiomusiker (Alphaville, Rainbirds) und Initiator außergewöhnlicher Projekte einen guten Namen in der Musikszene.

Eff Jott spielte in diversen Projekten von Krawinkel bis zu den Lassie Singers als gerne gebuchter Gitarrist. Er verstarb am 26. April 2007 an den Folgen eines Krebsleidens.

Hans-Joachim Behrendt scheint vor allem als Studiomusiker unterwegs zu sein, u. a. für Laith Al-Deen.

 

Diskographie (Auszug)

Sampler

  • Eitel Optimal Das Beste (1992)
  • Monotonie (1997)
  • Eiszeit (2000)
  • The Platinum Collection (2007)