Anzeige

Albumbesprechung Bob Dylan - Blonde On Blonde

Interpret: Bob Dylan

Titel: Blonde On Blonde

Erscheinungsjahr: 1966

Genre: Folk-Rock, Singer Songwriter

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Blonde On Blonde ist das siebte Studioalbum von Bob Dylan. Das Album erschien im Jahr 1966 und es wird von vielen Kritikern als "das Meisterwerk" Bob Dylans betrachtet. In der Regel findet man das Album in Listings sehr weit oben. Viele Betrachter sehen in Blonde On Blonde den Abschluss einer Trilogie, die mit Bringing It All Back Home eingeleitet wurde, mit Highway 61 Revisited fortgesetzt wurde und eben auf diesem Doppel-Album Blonde On Blonde beendet wurde. Blonde On Blonde stellt dabei eine Art Höhepunkt dieser Trilogie dar. Und es ist ein äußerst umfangreiches Album. Ich glaube, dass es im Erscheinungsjahr nur wenige Alben gab, die eine derart lange Laufzeit von knapp 77 Minuten aufweisen konnten.

Der Opener "Rainy Day Women Nos. 12 & 35" kommt relativ locker und bisweilen schräg rüber. Der Song wird mit Sounds eröffnet, die man von Heilsarmeen kennt. Sonst ist die unterhaltsame Nummer stilistisch vornehmlich im Vaudeville bis Honky Tonk beheimatet. "Pledging My Time" ist ein Slow Blues. Die Nummer lebt vordergründig von Dylans nasalem und monotonen Sprechgesang und seinem guten Harp-Spiel. "Visions Of Johanna" ist mit über 7 Minuten ein recht langer Song. Der Song klingt wie Like A Rolling Stone mit angezogener Bremse. Textlich wird der Song zu den wichtigsten Dylan Werken gezählt. "One Of Us Must Know (sooner or later)" ist eine schöne Elektrofolk-Nummer mit dem eigenwilligen Dylan Gesang, welcher die letzten Silben extrem betont. "I Want You" ist zwar auch eine Elektrofolk Nummer, klingt aber stärker nach klassischem Dylan klingt.

"Stuck Inside Of Mobile With The Memphis Blues Again" beginnt bluesig, wird dann aber auch zu einem reinrassigen Dylan SingerSongwriter Song. Das klingt gut und sehr unterhaltsam. Der Song ist ähnlich lang wie Visions Of Johanna und zählt ebenfalls wieder zu den textlichen Schwergewichten Dylans. Der Song dürfte Bruce Springsteen durchaus beeindruckt haben. "Leopard-skin Pill-Box Hat" ist ein Bluesrock Song, der allerdings kaum überraschen kann. "Just Like A Woman" gehört zu den Klassikern von Dylan, der Elektrofolk Song stellt zweifellos das dar, was man gemeinhin einen Evergreen nennt. "Most Likely You Go Your Way And I'll Go Mine" klingt nach Beat und wirkt wie ein Lückenfüller.

"Temporary Like Achilles" ist ein Blues mit einem gewissen Gospel-Feel. Dylan singt hier wieder betont nasal. "Absolutely Sweet Marie" ist ein flotter und freundlicher Song. Das klingt unterhaltsam und auflockernd, aber auch etwas unverbindlich. "4th Time Aorund" ist ein schöner Akustik-Song, der entfernt an Norwegian Wood von den Beatles erinnert. "Obviously 5 Believers" ist ein R&B Song, der mit den etwas scheppernden Gitarren recht zeittypisch klingt. "Sad Eyed Lady Of The Lowlands" bildet den Abschluss des Albums. Wie auf Highway 61 Revisited wurde hier ein, mit einer Laufzeit von über 11 Minuten, sehr langer Song zum Abschluss gebracht. Der Song gehört heute zu den Klassikern Dylans. Er selbst bezeichnete den Song als einen Song mit Old-Time Religious Carnival Sound. Das kann man so stehen lassen. Unterhaltsam klingt der Song durchaus, aber er ist doch etwas zu lang geraten.

Fazit Blonde On Blonde stellte 1966 sicherlich eine kleine Sensation dar. Der Rolling Stone zählt dieses Album zu den zehn wichtigsten Alben überhaupt, es wird allgemein oft als Meilenstein der Rockmusik bezeichnet. Auf mich wirkt das Album etwas überfrachtet, neben vielen guten Momenten gibt es auch viele schwächere Momente. Aus meiner Sicht stellt die Länge des Albums eines der großen Probleme dar. Manchmal fällt die Spannungskurve rapide ab. So bricht der Spannungsbogen nach Just Like A Woman brutal ab, eigentlich gelingt es Dylan danach nicht mehr, einen ordentlichen Spannungsbogen aufzubauen. Erst Sad Eyed Lady kann dann, mit Abstrichen, wieder zulegen.

Trackliste

  1. Rainy Day Women #12 & 35 4:36
  2. Pledging My Time 3:50
  3. Visions of Johanna 7:33
  4. One of Us Must Know (Sooner or Later) 4:54
  5. I Want You 3:07
  6. Stuck Inside of Mobile with the Memphis Blues Again 7:05
  7. Leopard-Skin Pill-Box Hat 3:58
  8. Just Like a Woman 4:52
  9. Most Likely You Go Your Way (And I'll Go Mine) 3:30
  10. Temporary Like Achilles 5:02
  11. Absolutely Sweet Marie 4:57
  12. 4th Time Around 4:35
  13. Obviously 5 Believers 3:35
  14. Sad Eyed Lady of the Lowlands 11:23

Rezensent: MP