Anzeige

Albumbesprechung Steve Miller Band - Book Of Dreams

Interpret: Steve Miller Band

Titel: Book Of Dreams

Erscheinungsjahr: 1977

Genre: Rock

Bewertung: Wertung: 7 von 10 Sternen

(7/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

Book Of Dreams ist das zehnte Album der US-Rockband The Steve Miller Band. Das Album erschien im Jahr 1977 und gehört zu den erfolgreichsten Alben der Band. Alleine in den USA gab es dreifach Platin. Steve Miller war 1977 schon ein alter Hase der Szene. Seine Band bestand seit 1968 und veröffentlichte einige erfolgreiche Platten. Die Kritiker schätzten seine schnörkellose Musik. Miller verzichtete auf ausufernde Gitarren- oder Synthesizerorgien, er verarbeitete in seiner Musik alle möglichen Quellen von Rock'n'Roll über Blues bis hin zu Folk und Country. Was er daraus machte, konnte sich immer ganz gut hören lassen. Seine Produktionen ab 1976 waren dabei ziemlich radiokompatibel.

Mit dem Album Fly Like An Eagle lieferte er ein sehr erfolgreiches Album ab, das Album Book Of Dreams war im Jahr 1977 fast noch erfolgreicher. Miller koppelte drei Songs aus, die allesamt gute Erfolge in den Singlecharts waren (Jet Airliner, Jungle Love und Swingtown). Der Großteil des Songmaterials auf Book Of Dreams ist eingängig und gut verdaulich. Während einige Songs einen guten Boogie-Drive besitzen, nutzt Miller auf anderen Songs Anleihen aus Swing, Rockabilly und Rock'n'Roll. Allerdings greift Miller in wenigen Fällen auch auf psychedelische Elemente aus der späten 1960er Phase zurück. Sacrifice etwa erinnert stellenweise an die alten Pink Floyd. Die ruhigen Songs des Albums haben ein starkes Folk-Flair, besonders schön gelungen ist in dem Stil der Song Winter Time.

Fazit Book Of Dreams ist gut gelungenes Album zwischen Pop und Rock mit eingängigen Songs. Es ist aber zu keiner Zeit ein besonders originelles oder innovatives Album. Bisweilen hat Book Of Dreams sogar etwas Anachronistisches, was bei Steve Miller aber auch nicht ungewöhnlich ist. Wer sich für den Künstler Steve Miller bzw. die Steve Miller Band interessiert, findet mit dem Album in jedem Fall einen guten Einstieg.

Trackliste

  1. Threshold (Miller) 1:06
  2. Jet Airliner (Pena) 4:25
  3. Winter Time (Miller) 3:12
  4. Swingtown (Miller/McCarty) 3:56
  5. True Fine Love (Miller) 2:39
  6. Wish Upon a Star (Miller) 3:39
  7. Jungle Love (Turner/Douglass) 3:07
  8. Electro Lux Imbroglio (Miller) 0:57
  9. Sacrifice (Cooke/Dudek) 5:20
  10. The Stake (Denny) 3:58
  11. My Own Space (Cooper/Winkelman) 3:04
  12. Babes in the Wood (Miller) 2:32

Rezensent: MP

Anzeige