Anzeige

Albumbesprechung U2 - How To Dismantle An Atomic Bomb

Interpret: U2

Titel: How To Dismantle An Atomic Bomb

Erscheinungsjahr: 2004

Genre: Rock

Bewertung: Wertung: 6 von 10 Sternen

(6/10 - Rezensionen: 1)

 

Rezension/Review

How To Dismantle An Atomic Bomb war das elfte Studioalbum von U2. Es erschien im Jahr 2004. Wie sich schon auf dem Vorgängeralbum All That You Can Leave Behind abzeichnete, näherten sich U2 wieder dem traditionellen Rock. Bono meinte sogar, das Album sei das erste Rockalbum von U2 gewesen. U2 mit einer Rockattitüde kommen, so scheint es, am besten an. Für das Album gab es acht Grammys, es verkaufte sich über 10 Millionen mal. Das ist ein Wort.

Die Songs

"Vertigo" geht gleich in die Vollen. Der Gitarrensound zu Beginn klingt zumindest für U2-Verhältnisse relativ fett. "Miracle Drug" ist einer der typischen Songs Marke U2: balladesk, aber mit einem gewissen Druck und dem klassischen Edge Gitarrensound. "Sometimes You Can't Make It on Your Own" ist eine melancholische Ballade mit einem gewissen Bezug zum 60er Jahre Soul. "Love and Peace or Else" beginnt experimentell, wird im Verlauf mit R&B Einflüssen aber rockiger. Ein typischer U2 Midtempo Song ist "City of Blinding Lights".

"All Because of You" ist ein rockiger Titel mit psychedelischen Einflüssen der späten 1960er. Dem balladesken "A Man and a Woman " folgt mit "Crumbs from Your Table" erneut ein Song, der stilistisch in die späten 1960er passen würde. Mit "One Step Closer" wird es getragener und verspielter. Dafür klingt "Original of the Species " wieder sehr viel rockiger. Den Abschluss versemmelt die Band etwas mit dem unverbindlichen Popsong "Yahweh".

Fazit Eines kann man festhalten: U2 halten den Kurs Richtung Rock. Das ist gut so, denn die rockigen U2 klingen, trotz aller gelungener Experimente, immer noch am besten. Allerdings ist da noch Luft nach oben. Was fehlt, ist das Highlight von dem man auch eine Woche nach Anhören des Albums noch zehren kann. Außerdem wirkt das gesamte Angebot nicht besonders innovativ. So gesehen ist How To Dismantle An Atomic Bomb ein ordentliches Album, aber nicht mehr.

Trackliste

  1. Vertigo (Bono, Edge) 3:11
  2. Miracle Drug 3:54
  3. Sometimes You Can't Make It on Your Own 5:08
  4. Love and Peace or Else (Bono, Edge) 4:48
  5. City of Blinding Lights 5:47
  6. All Because of You 3:34
  7. A Man and a Woman 4:30
  8. Crumbs from Your Table 5:03
  9. One Step Closer 3:48
  10. Original of the Species 4:41
  11. Yahweh (Bono, Edge) 4:22
  12. Fast Cars 3:44 (als Bonus auf diversen Ausgaben)

Rezensent: MP